System Monitor

System Monitor

System Monitor ist ein Programm für die Menüleiste von macOS, das Sie unaufdringlich über die Aktivität Ihres Computers informiert. Sie können jederzeit die aktuellen technischen Daten wie Prozesslast, Prozessortemperatur, Hauptspeicherverbrauch, Plattenspeicherbelegung, Plattenaktivität, Kommunikation auf Netzwerkanschlüssen, usw. abrufen. Durch die Positionierung in der Menüleiste wird so wenig Bildschirmplatz wie möglich verbraucht. Das Programm überwacht das System kontinuierlich und ist sofort verfügbar, wenn Sie es brauchen.

Sie können die App leicht dazu einrichten, in der Menüleiste Ihres Benutzer-Accounts zu verbleiben. Hierzu wird kein „Anmeldeobjekt“ benötigt, so dass beim Anmelden keine lästigen Fenster oder Dock-Symbole erscheinen.

Auf Wunsch kann System Monitor auch die flackernden Anzeigelämpchen von Festplatten und Netzwerkanschlüssen in der Menüleiste simulieren. Dies geschieht entweder in Farbe oder wahlweise — perfekt an die Oberfläche von macOS angepasst — in unauffälligem Schwarzweiß. PC-Umsteiger, die dieses Merkmal bei Macintosh-Computern vermissen, können diese Funktion mit System Monitor problemlos nachrüsten.

System Monitor Beispielanzeige

Funktionsumfang

Mithilfe von System Monitor können Sie die folgenden Messgrößen Ihres Computers überwachen:

  • Auslastung des Gesamtsystems, aufgeteilt in Last für das Betriebssystem, Benutzerprogramme und Prozesse mit reduzierter Priorität
  • Anzeige der 5 Prozesse, die das System im Moment am meisten belasten
  • Anzahl der gerade im System befindlichen Prozesse
  • Betriebszeit seit dem letzten Start des Systems
  • Charakteristische Prozessortemperatur, die möglichst nahe am ersten Prozessor des Computers gemessen wird
  • Drehzahlwerte aller Kühlventilatoren, die vom Computer geregelt werden
  • Weitere Sensormesswerte aus Intel® Power Gadget, falls auf Ihrem System installiert (Intel-basierte Macs), oder aus unserem kostenlosen Zusatzpaket für Apple Silicon (Macs mit Apple Silicon)
  • Hauptspeicherverbrauch des Betriebssystems, aufgeteilt in reservierten, aktiven und inaktiven Speicher
  • Anzeige der 5 Prozesse, die im Moment am meisten Hauptspeicher belegen
  • Anzahl der Einlagerungsvorgänge von Plattenspeicher zu Hauptspeicher
  • Anzahl der Auslagerungsvorgänge von Hauptspeicher zum Auslagerungsbereich („Swap“)
  • Größe des momentan verwendeten Auslagerungsbereichs
  • Belegter Speicher auf Platten-Volumes, die gerade mit dem System verbunden sind. Die Menge der zu überwachenden Volumes kann beliebig eingestellt werden.
  • Momentaner Durchsatz und Übertragungsbandbreite für angeschlossene Festplatten. Die Menge der zu überwachenden Platten kann beliebig eingestellt werden. In der Statistik werden die Menge gelesener und geschriebener Daten, die Anzahl Lese- und Schreibvorgänge, der Spitzendurchsatz bei der Übertragung von und zur Platte, sowie alle kumulierten Daten seit dem letzten Systemstart festgehalten.
  • Anzeige der Netzwerkanschlüsse, die im Moment aktiv sind, und mit TCP/IP betrieben werden
  • Anzeige der öffentlichen Internet-Adresse, auch wenn Ihr Computer über einen Router mit dem Internet verbunden ist
  • Automatische Nachverfolgung, welcher Netzwerkanschluss im Moment mit dem Internet verbunden ist
  • Momentaner Durchsatz und Übertragungsbandbreite für aktive Netzwerkanschlüsse. Die Menge der zu überwachenden Anschlüsse kann beliebig eingestellt werden. In der Statistik werden die Menge gesendeter und empfangener Daten, die Anzahl Pakete, der Spitzendurchsatz bei der Datenübertragung, sowie alle kumulierten Daten seit dem letzten Systemstart festgehalten.
  • Lese- und Schreibaktivität von Festplatten, sowie Ruhezustand von Festplatten
  • Sende- und Empfangsaktivität von Netzwerkanschlüssen

Für bestimmte Größen kann auch der Verlauf innerhalb der letzten 30 Sekunden über live aktualisierte Grafiken angezeigt werden. System Monitor versucht, so wenig wie möglich selbst in die Aktivität des Computers einzugreifen und berücksichtigt auch den Ruhezustand Ihrer Festplatten.