Was ist neu?
Systemmonitor Versionshistorie

Release 5.0 (Build 210907)

  • Es wurde eine neue Temperaturanzeige für den allgemeinen thermischen Systemstatus hinzugefügt, der von macOS verwaltet wird.
  • Volle Sandbox-Unterstützung für erweiterte Sicherheit wurde hinzugefügt.
  • Neue Anzeigen für bestimmte Temperatursensoren von Macs mit Apple-Chips wurden hinzugefügt, wenn diese nicht immer aktiv sind und einen Messbereich mit einem Minimalwert haben, der nicht unterschritten werden kann.
  • Features, um Last- und Speicherdaten anderer Prozesse zu überwachen, sowie die Unterstützung von Hardware-Sensoren wurden entfernt, da sie im App Store nicht mehr erlaubt sind. Alle betroffenen Funktionen können in Systemmonitor wiederhergestellt werden, indem eine getrennte Zusatz-Software heruntergeladen wird. Dieser Download ist kostenlos und anonym verfügbar. Das Abtrennen dieser Punkte in ein zweites Programm stellt sicher, dass wir in der Zukunft die Erlaubnis erhalten werden, neue Funktionen zu Systemmonitor hinzufügen zu dürfen.
  • Es wurde ein Workaround für einen Defekt bestimmter Betriebssystemversionen hinzugefügt, bei dem das System nur 32-Bit-Netzwerkstatistiken bereitgestellt hat, obwohl 64 Bit angefordert wurden. Die Anzahl übertragener Bytes springt nicht mehr auf Null wenn die Messwerte 4 GiB überschreiten.

Release 4.4 (Build 210621)

  • Vorläufige Unterstützung für zukünftige Versionen von macOS wurde hinzugefügt.
  • Die Position des Informationsfensters beim Umschalten zwischen Programmbetriebsarten wurde optimiert, um kleine Bildschirme besser zu unterstützen.
  • Es wurde ein Workaround für das Versagen von Altlastentreibern für Netzwerkanschlüsse von Drittanbietern hinzugefügt, das verhindern konnte, dass diese für die Netzaktivitätsanzeigen von Systemmonitor nutzbar waren.
  • Es wurde eine neue Umgehung für seltene Probleme hinzugefügt, bei denen macOS das Programm wegen Dateimanagementproblemen beenden konnte, wenn eine der „Top–5-Prozess“-Funktionen vom Benutzer eingeschaltet war.

Release 4.3 (Build 210519)

  • Um ein dauerhaftes Steuerungsmenü an einem bekannten Ort bereitzustellen, fügt Systemmonitor nun ein zusätzliches Programmsymbol der Menüleiste hinzu. Dies stellt sicher, dass unerfahrene Benutzer ein Basismenü immer leicht zugriffsbereit haben. Profi-Nutzer können das Symbol entfernen um Platz zu sparen.
  • Beim Umschalten zwischen voller Bedienerschnittstelle und Betrieb nur in der Menüleiste zeigt die App nun eine zusätzliche Benachrichtigung an, die die Änderung der Steuerungsart erläutert. Erfahrene Benutzer können diesen Hinweis abschalten.
  • Um Flackern beim Start zu reduzieren, versucht das Programm nicht mehr, vorübergehend das Steuerungsfenster anzuzeigen.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Zwischenraumelemente in den Vorschauleisten nicht immer mit der gleichen Bildqualität dargestellt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Diagnosemeldungen in das Systemprotokoll geschrieben werden konnten, wenn bestimmte Überwachungspunkte aktiviert waren.

Release 4.2 (Build 210503)

  • Es wurde ein Problem mit dem Layout bestimmter numerischer Anzeigen in der Menüleiste behoben, bei dem die Schriftgröße oder Gesamtbreite geringfügig zu groß sein konnte.
  • Der Animationseffekt beim Löschen von Elementen aus dem Layout-Bedienelement für die Menüleiste wurde konsistenter gestaltet.
  • Es wurde ein seltenes Kompatibilitätsproblem mit macOS 11 behoben, bei dem die hierarchische Tabelle in der Seitenleiste des Einstellungsfensters nicht alle Punkte anzeigen oder nicht auf Klicks in allen ihren Zeilen reagieren konnte.

Release 4.1 (Build 210428)

  • Kompatibilität bezüglich Änderungen von Symbolschriftarten in macOS 11.3 und zukünftigen Versionen von macOS wurde hinzugefügt.
  • Ein FAQ-Abschnitt (Oft gestellte Fragen) über automatischen Start wurde zum Referenzhandbuch hinzugefügt.
  • Es wurde ein Build-Problem behoben, das dazu geführt hat, dass die Sicherheitsfunktionen für „gehärtete Laufzeit“ nicht wirksam waren. Der Build wurde nun mit einer überarbeiteten Version von Xcode erstellt.
  • Es wurde ein seltenes Speichermanagementproblem behoben, das durch eine undokumentierte Änderung in macOS Big Sur ausgelöst wurde. Dies konnte zu unerwarteter Programmbeendigung führen, falls eine der Funktionen für „Top–5-Prozesse“ vom Benutzer aktiviert war.

Release 4.0 (Build 210427)

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem unter besonderen Umständen der falsche Punkt des Konfigurationsfensters geöffnet werden konnte.
  • Einige kleinere Probleme mit dem Layout des Konfigurationsfensters wurde behoben.
  • Um Probleme mit dem Dienste-Management von macOS zu vermeiden, die dazu führen konnten, dass die Menüleistenanzeige zweifach gestartet wurde, oder Menüleistensymbole dupliziert wurden, verwendet die App keine getrennten Prozesse für Konfigurationsfenster und Menüleiste mehr.

Release 3.3 (Build 210223)

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Breite einiger Menüs in Sonderfällen falsch sein konnte, wodurch Beschriftungen unerwartet abgeschnitten wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem in Tabellen auf der Karte Aktivität des Konfigurationsfensters fälschlicherweise Überschriftenzellen angezeigt wurden.
  • Diese Version stellt durch weitere Maßnahmen sicher, dass die Präsentation von Temperatursensorwerten auf Macs mit Intel(R)- und mit Apple Silicon-Prozessoren einen ähnlichen Detaillierungsgrad erreicht.

Release 3.2 (Build 201208)

Dies ist ein Wartungs-Update, das ein Problem behebt, bei dem der Menüleistenteil des Programms unerwartet beendet werden konnte oder automatisch neu gestartet ist, wenn einer der „Top 5“-Optionen für Prozess- oder Speicherüberwachung eingeschaltet war.

Release 3.1 (Build 201202)

  • Notwendige Änderungen für die vierte Generation von System-Management-Controllern hinzugefügt, die in den neuesten Macintosh-Modellen mit M1-Prozessoren verwendet werden.
  • Es wurde eine Problemumgehung für einen Fall hinzugefügt, in dem beim Überwachen der Top 5 Prozesse mit dem höchsten Prozessor- oder Speicherverbrauch Systemmonitor unerwartet lange auf eine Betriebssystemantwort warten konnte.
  • Die vorübergehend nicht verfügbare Option zum Anbinden an die Software Intel(R) Power Gadget wurde für Macs mit Intel-Prozessoren wiederhergestellt.
  • Es wurde ein mögliches Layout-Problem für bestimmte Größen des Steuerungsfensters behoben, das dazu führen konnte, dass die Seitenleiste nicht auf Klicks reagiert hat oder ein unnötiger Rollbalken eingeblendet wurde.

Release 3.0 (Build 201109)

  • Diese Version fügt volle Unterstützung für macOS 11 Big Sur hinzu.
  • Altlastentechnik wurde aus der App entfernt. Die erforderliche Mindestversion des Betriebssystems ist jetzt macOS 11.

Release 2.8 (Build 200511)

  • Behebt ein Problem, das von bestimmten Drittanbieter-Laufwerken ausgelöst werden konnte, die außergewöhnlich lange Seriennummern mit mehr als 80 Stellen bereitstellen. Die Überwachung solcher Platten konnte typografische Probleme in den Statusanzeigen auslösen, so dass Messwerte unlesbar wurden.
  • Bei der Anzeige von Detaileinstellungen für die Mitteilungszentrale verwendet Systemeinstellungen jetzt ein gültiges Programmsymbol um den Menüleistenteil von Systemmonitor darzustellen.
  • Netzwerktreiber für Anschlüsse von Drittanbietern, die keine gültigen Live-Statistiken bereitstellen, werden jetzt korrekt aus dem Punkt Systemaktivität herausgefiltert.
  • Die App akzeptiert jetzt, dass Benutzer das Programmsymbol über den Finder anpassen können.

Release 2.7 (Build 191216)

Diese Version behebt ein Problem, bei dem der Inhalt des APFS-Übersichtsfensters sich nicht immer aktualisiert hat, wenn der Benutzer die APFS-Konfiguration geändert hat während das Fenster offen war.

Release 2.6 (Build 191015)

  • Diese Version fügt volle Unterstützung für macOS 10.15 Catalina hinzu.
  • Altlastentechnik wurde aus der App entfernt. Die erforderliche Mindestversion des Betriebssystems ist jetzt 10.11.
  • Als Nebenwirkung der Catalina-Unterstützung folgt Systemmonitor ab sofort streng der Richtlinie, verborgene Speicher-Volumes nicht zu überwachen. Dies vermeidet Verwirrung mit dem Volume für Auslagerungsspeicher, lokalen Time Machine-Schnappschüssen, Volumes für die Funktion „App Translocation“ oder dem Datenteil des Catalina-System-Volumes. Bei der Auswahl von Volumes zur Überwachung des freien Speicherplatzes verwendet die App nun eine erweiterte Benutzerführung, um das Verhältnis zwischen physischen Platten, APFS-Containern, APFS-Volume-Gruppen und APFS-Volumes darzustellen.

Release 2.5 (Build 180912)

  • Diese Version fügt volle Unterstützung für macOS 10.14 Mojave hinzu.
  • Altlastentechnik wurde aus der App entfernt. Die erforderliche Mindestversion des Betriebssystems ist jetzt 10.10.

Release 2.4 (Build 180712)

  • Datenschutzhinweise hinzugefügt.
  • Diese Aktualisierung behebt ein seltenes Problem in fortgeschrittenen Netzkonfigurationen: Wenn ein überwachter sekundärer Netzwerkanschluss im Offline-Zustand wieder online geschaltet wurde, wurden dessen Statistikwerte möglicherweise nicht immer automatisch ins Netzwerkmenü wieder eingefügt, abhängig davon, wie schnell das Betriebssystem die Netzverbindung aufgebaut hat.

Release 2.3 (Build 180226)

  • Behebt ein Problem, bei dem das Programm in der Menüleiste nicht die richtige Konfigurationskarte des Steuerfensterprogramms geöffnet hat, falls das Fenster nicht bereits offen war.
  • Behebt ein Problem, bei dem das Steuerfenster seinen früheren Zustand während eines Neustarts nicht voll wiederhergestellt hat, falls der Benutzer die Resume-Funktion des Betriebssystems abgeschaltet hatte.

Release 2.2 (Build 171229)

Diese Version fügt Änderungen hinzu, die nötig sind, um volle Kompatibilität mit dem neuen iMac Pro zu bewahren.

Release 2.1 (Build 171011)

Diese Version behebt ein Problem, bei dem Fehler-Codes von ausgefallenen Temperatursensoren auf der Bedieneroberfläche sichtbar werden konnten (als Messwerte höher als 124°C). Im Falle von Sensorproblemen schaltet die App nun automatisch auf einen Ersatzsensor um, wie in früheren Versionen.

Release 2.0 (Build 170915)

  • Diese Version fügt volle Unterstützung für macOS 10.13 High Sierra hinzu. Dies beinhaltet alternative Definitionen für freien Speicherplatz auf Volumes und Anzeigehinweise auf APFS. Die Maßstabswahl für Graphen zur Anzeige der Lüfterdrehzahl kann geändert werden.
  • Altlastentechnik wurde aus der App entfernt. Die erforderliche Mindestversion des Betriebssystems ist jetzt 10.9.

Release 1.73 (Build 170724)

Es wurde ein Problem behoben, bei dem ein Teil des Menüs für Platten ausfallen konnte, wenn die App dazu eingerichtet wurde, einen Wechseldatenträger zu überwachen, in dem kein Medium eingelegt war.

Release 1.72 (Build 170704)

Unterstützung für zukünftige Betriebssysteme wurde hinzugefügt. Dies behebt insbesondere Probleme, bei denen die Zuordnung zwischen Platten und deren beherbergten Volumes bei bestimmten Partitions-Layouts nicht vollständig oder nur langsam präsentiert wurde.

Release 1.71 (Build 170317)

Es wurde ein Problem mit der Funktion behoben, Einstellungen aus der Demoversion zu übernehmen, wo die Datenübertragung unter bestimmten Umstände mehr als einmal ablaufen konnte.

Release 1.7 (Build 161221)

  • Volle Kompatibilität mit macOS 10.12.1 und höher, einschließlich Unterstützung für Computer mit Touch Bar.
  • Es wurde ein mögliches Problem behoben, bei dem ein Zwischenraumelement an einer falschen Position in der Konfigurationsleiste für Menüpunkte angezeigt werden konnte, nachdem Verlaufs- oder Balkendiagramme auf Breiten abweichend vom Standard gestellt wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die sekundäre Farbe in Verlaufsdiagrammen in bestimmten Farbschemata bestimmter Betriebssystemversionen nicht von der primären Farbe unterschieden werden konnte.
  • Mac OS X 10.6.8 Snow Leopard wird nicht mehr unterstützt.

Release 1.63 (Build 160818)

  • Es wurde ein mögliches Layout-Problem im Netzwerkmenü behoben, wenn die Funktion zur Überwachung der WAN-IP-Adressen aktiv war, aber der gewählte Dienstanbieter zwischenzeitlich nicht geantwortet hat.
  • Die App ist nun gegen ein mögliches Problem geschützt, bei dem das Betriebssystem die Menüleistenkomponente unerwartet beenden konnte, falls Prozessüberwachung aktiv war, aber starke Dateisystemaktivität dazu geführt hat, dass das System die maximale Zahl offener Kommunikationskanäle überschritten hat.

Release 1.62 (Build 160726)

Es wurde ein mögliches Layout-Problem im Netzwerkmenü behoben, wenn ein Anschluss überwacht wurde, der nur IPv6-, aber keine IPv4-Adressen hatte.

Release 1.61 (Build 160720)

Es wurde ein Speicherleck im Netzadressmonitor beseitigt, das dazu führen konnte, dass die App mehr Speicher als nötig verbraucht hat.

Release 1.6 (Build 160714)

  • Volle Unterstützung für die neuesten sowie bald erscheinende Betriebssysteme wurde hinzugefügt.
  • Um die neuesten Richtlinien einzuhalten, wurde volle Unterstützung für IPv6 hinzugefügt.
  • Es wurde ein optisches Problem behoben, bei dem horizontale Etiketten und einzeilige numerische Werte nicht perfekt in der Menüleiste ausgerichtet waren.
  • Es wurde eine Umgehung für ein Problem hinzugefügt, bei das Betriebssystem die Menüleistenanzeige unerwartet abschalten konnte, sobald es von einer internen Ressourcenknappheit betroffen wurde, falls eine der Funktionen zur Anzeige der „Top 5“-Prozesse eingeschaltet war.

Release 1.5 (Build 151030)

Diese Version stellt volle Kompatibilität mit den neuesten Versionen von OS X sicher. Die Terminologie, um die Verwendung des Speichers zu beschreiben, passt sich der des laufenden Betriebssystems an, falls gewünscht.

Release 1.42 (Build 141001)

  • Diese Version stellt volle Kompatibilität mit den Farbanzeigeschemata von OS X 10.10 her.
  • Es wurde ein Problem korrigiert, bei dem Netzwerkaktivitätsanzeigen nicht für Ports angelegt werden konnten, die per dynamischer Link-Aggregation verbunden waren. Die Einstellungen bieten nun alle physischen Netzanschlüsse an, egal, ob diese mit aktiven Kommunikationsadressen verbunden sind.

Release 1.41 (Build 140804)

Diese Version behebt ein seltenes Problem, bei dem das Steuerungsfenster der App unerwartet geschlossen werden konnte, wenn das System mit Mac OS X 10.7 oder OS X 10.8 aus dem Ruhezustand erwacht ist.

Release 1.4 (Build 140610)

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die vertikale Ausrichtung von einzeiligen Textanzeigen nicht ganz exakt mit Standardmenüs übereingestimmt hat.
  • Layout-Probleme in einigen Einstellungskarten bei der Größenänderung des Steuerungsfensters wurden behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem externe Plattenlaufwerke nicht überwacht werden konnten, wenn sie keine sauberen Namen geliefert oder, falls mehrere Laufwerke des gleichen Modells angeschlossen waren, keine eindeutige Identifikation verwendet haben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Änderungen in der physischen Verbindung externer Geräte nicht widergespiegelt wurden, z.B. beim Aus- oder Einschalten.
  • Volle Kompatibilität mit dem neuesten Betriebssystemversionen wurde sichergestellt.

Release 1.3 (Build 130506)

  • Neue Funktion hinzugefügt, um Macintosh-Volume-Namen als Kommentarzeilen im Menü für überwachte Platten aufzulisten. Dies hilft dem Benutzer, leichter zu erkennen, auf welchen Platten sich welche Volumes befinden.
  • Neue Einstellmöglichkeit hinzugefügt, um Seitenverlagerungsoperationen (Paging) als übertragene Speichergrößen statt als Zähler anzuzeigen.
  • Das Design von Balkendiagrammen in der Menüleiste wurde leicht verändert, um ein eleganteres Aussehen zu ermöglichen.
  • In der Liste möglicher Anbieter zur Bestimmung von WAN-IP-Adressen wurde der Dienst von „The Privacy Ecosystem“ gegen den Dienst von Amazon Inc. ausgetauscht.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Aktivitätsanzeigen für Netzanschlüsse nicht richtig funktioniert haben, wenn alle Aktivitätsanzeigen für Festplatten ausgeschaltet wurden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die erste Ziffer der numerischen Anzeigen von Temperaturangaben in Celsius-Werten oder von der Gesamtsystemlast durch das Layout der Menüleiste unterdrückt werden konnte nachdem ein Wert von 99 überschritten wurde.

Release 1.21 (Build 120402)

Dies ist eine Wartungsaktualisierung, die das Verhalten der Netzüberwachung auf Systemen verbessert, bei denen zur Laufzeit komplexe Änderungen an der Netzumgebung oder Netzhardware vorgenommen werden.

Release 1.2 (Build 120210)

  • Neue Überwachungsrubrik hinzugefügt, um die Haupttemperatur am ersten Prozessor und alle Lüfterdrehzahlen anzuzeigen.
  • Unterstützung für neue Funktionen von Mac OS X 10.7 Lion wurde hinzugefügt.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um die Top 5 der speicherverbrauchenden Prozesse wahlweise mit absolutem realem Speicher statt mit Prozentwerten anzugeben.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um Bandbreitenangaben bei Netzwerkschnittstellen wahlweise in Bits statt in Bytes anzugeben.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um Kommastellen von großen numerischen Anzeigen in der Menüleiste zu unterdrücken.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um die Breite von Graphen in der Menüleiste einstellbar zu machen.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um die Reihenfolge der einzelnen Menüleistenanzeigen beliebig zu ändern.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um alle Einstellungen aus einer eventuell installierten Demo-Version von Systemmonitor zu übernehmen.
  • Das Layout zweizeiliger Menüleistenanzeigen wurde verbessert.
  • Anzeigewerte pro Sekunde werden mit einem klareren Layout angezeigt.
  • Es wurde ein Problem korrigiert, bei dem Spitzenwerte für Plattendurchsatz und kumulierte Datenübertragungswerte für Netzwerkschnittstellen unter bestimmten Umständen falsch angezeigt wurden.
  • Mac OS X 10.6.6 und 10.6.7 werden nicht mehr länger unterstützt. Die Mindestvoraussetzung für die Nutzung ist Mac OS X 10.6.8 oder höher.

Release 1.1 (Build 110411)

  • Der Platzverbrauch numerischer Angaben in der Menüleiste wird nicht mehr bei jeder Wiederauffrischung optimiert. Somit wird ein lästiges „Breitenflackern“ vermieden, wenn die Menüleiste für numerische Angaben genutzt wird.
  • Alternativ zur Anzeige der Prozessorgesamtlast können nun auch die einzelnen Lasten für jeden Prozessor in der Menüleiste angezeigt werden.
  • Zur Anzeige der Aktivität auf Netzwerkanschlüssen können statt der allgemeinen Sende- und Empfangs-Symbole wahlweise auch Darstellungen mit der Symbolik „Hochladen/Herunterladen“ genutzt werden.
  • Für die zweizeilige Anzeige von numerischen Daten in der Menüleiste wird nun eine größere Schrift verwendet.

Release 1.0 (Build 110228)

Erste veröffentlichte Version von Systemmonitor.