TinkerTool System 6

Auf dieser Seite

TinkerTool System 6

Bekannte Fehler und Probleme

Zu diesem Produkt sind im Moment keine Fehler oder Probleme bekannt.

Wichtige Hinweise

Nach Aktualisieren von Safari in macOS 10.14.6 schlägt die Funktion zur Wiederholung der Systemoptimierung möglicherweise fehl: Falls Sie macOS Mojave 10.14.6 mit einer bestimmten Version von Safari 14 aktualisiert haben, zeigt die Funktion Wartung > Systemoptimierung Fehlercode 11 gegen Ende der Verarbeitung an. Der Vorgang kann nicht erfolgreich abgeschlossen werden.

Abhilfe: Dies war ein bekannter Defekt im Betriebssystem, der durch das Installationsprogramm von Safari 14 für macOS Mojave, ursprünglich veröffentlicht am 16.09.2020, verursacht wurde. TinkerTool System hat korrekt erkannt, dass diese Safari-Installation eine bestimmte Komponente des Betriebssystems beschädigt hat. Apple hat die fehlerhafte Software am 30. September zurückgezogen. Eine korrigierte Fassung wurde am 1. Oktober unter dem Namen „Ergänzendes Update“ veröffentlicht, zusammen mit einer korrigierten Fassung des Sicherheitsupdates 2020–005. Sobald Sie diese Update-Pakete installieren, wird macOS 10.14.6 repariert. Danach kann die Optimierungsfunktion wieder von TinkerTool System aus genutzt werden.


Beim Nutzen einer netzbasierten Time Machine-Konfiguration kann das Verbinden mit einer Datensicherung möglicherweise eine lange Zeit benötigen und bei bestimmten Versionen von macOS nicht erfolgreich sein: Bestimmte Versionen von macOS weisen einen Defekt auf, der Einfluss auf das Durchführen von Wartungsfunktionen von Time Machine hat, falls die Datensicherungen sich auf einem Dateiserver, nicht auf einer lokalen Platte befinden. Das Herstellen einer Verbindung mit dem Dateiserver kann eine ungewöhnlich lange Zeit benötigen, in der TinkerTool System nicht auf Benutzerinteraktionen antworten kann. Während dieses Zeitraums zeigt macOS vorübergehend den Status „antwortet nicht“ an. Nachdem die Verbindung hergestellt ist, antwortet Time Machine möglicherweise immer noch nicht richtig. TinkerTool System zeigt in diesem Fall die Warnung Time Machine ist im Moment nicht bereit. Bitte warten. an.

Abhilfe: Wählen Sie als Abhilfe irgendeinen Ordner im Finder aus und öffnen Sie die Bedienerschnittstelle von Time Machine. Warten Sie, bis macOS damit beginnt, verfügbare Sicherungszeitpunkte in der Zeitleiste von Time Machine anzuzeigen (auch das kann sehr lange dauern) und verlassen Sie dann den Time Machine-Bildschirm wieder. Drücken Sie danach den Knopf Erneut suchen in derjenigen TinkerTool System-Karte, die die Time Machine-Daten zeigt. Time Machine sollte nun korrekt antworten.


Beim Klonen eines APFS-Objekts, das macOS enthält, fügt das System möglicherweise Volumes dem Kopiervorgang hinzu oder lässt diese weg: Wenn Sie die Funktion zum schnellen Kopieren eines APFS-Objekts verwenden und dieses Objekt ein Volume enthält, das eine Installation eines macOS-Betriebssystems enthält, optimiert das laufende Betriebssystem möglicherweise den Klonvorgang, indem es nach eigenem Ermessen Volumes hinzufügt oder weglässt, auch wenn dies dem von TinkerTool System 6 abgesendeten Kopierbefehl widerspricht. (1) macOS lässt möglicherweise das Volume mit der Rolle VM automatisch weg, das mit der Systeminstallation verknüpft ist, die kopiert wird. (2) macOS fügt möglicherweise Volumes mit den Rollen Preboot und Recovery automatisch hinzu, die mit der Systeminstallation verknüpft sind, die kopiert wird.

Abhilfe: Dies ist ein bekanntes Problem von macOS Catalina. Das System führt eine Auto-Vervollständigung und Optimierung der Datenmenge durch, die kopiert wird, falls es eine macOS-Installation in einem Volume des APFS-Objekts entdeckt, das geklont wird. Als Abhilfe für Punkt (1) starten Sie einfach das geklonte System. Ein zusätzliches Volume mit der Rolle VM wird automatisch am korrekten Ort hinzugefügt. Als Abhilfe für Punkt (2) verwenden Sie das Festplattendienstprogramm, um die Preboot- und Recovery-Volumes von Hand zu löschen, falls gewünscht.


Automatische Vererbung von Zugriffssteuerungslisten kann fehlschlagen wenn Objekte innerhalb des gleichen APFS-Volumes kopiert werden: Falls Sie einen oder mehrere Zugriffssteuerungseinträge für einen Ordner mit der Option anlegen, automatische Vererbung auf neue Objekte in diesem Ordner zu aktivieren und der Ordner sich auf einem Volume befindet, das APFS nutzt, und Sie diesen Ordner oder seine Inhalte in einen Ordner auf dem gleichen Volume kopieren und für dien Kopiervorgang eine moderne Software eingesetzt wird, die die APFS-Funktion clonefile unterstützt, kann die Vererbung fehlschlagen. Das Betriebssystem beachtet die Vererbungsoptionen einfach nicht und die ACEs werden nicht mitkopiert.

Abhilfe: Dies ist ein bekannter Defekt des APFS-Dateisystems in macOS. Überlegen Sie, das Dateisystem Mac OS Extended (Journaled) statt APFS als Abhilfe zu verwenden. Wir haben Apple über diesen Bug im März 2019 informiert, aber er wurde bis jetzt nicht behoben.


Die Datenschutzfunktion von macOS, die TinkerTool System vollen Plattenzugriff genehmigt, kann scheitern wenn Sie mehrere Exemplare von TinkerTool System auf Ihrem Computer speichern: Wie im Kapitel Grundlegende Bedienungshinweise: Datenschutzeinstellungen Ihres Mac beschrieben, müssen Sie TinkerTool System die Genehmigung für Festplattenvollzugriff erteilen, bevor Sie alle Funktionen des Programms nutzen können. Falls Sie jedoch mehrere Kopien von TinkerTool System auf Ihrem Mac haben, kann diese Genehmigung unerwartet fehlschlagen. TinkerTool System zeigt möglicherweise an, dass es eine notwendige Genehmigung nicht hat, obwohl sie bereits früher erteilt wurde.

Abhilfe: Dies ist ein bekannter Konstruktionsfehler der Datenschutzfunktion von macOS. Die Schutzfunktion kann verwirrt werden wenn sie mit mehreren Exemplaren des gleichen Programms arbeitet. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sicherzustellen, dass macOS dem richtigen Exemplar der Software die Genehmigung gibt:

  1. Suchen Sie alle Exemplare von TinkerTool System auf Ihrem Computer, z.B. mit Spotlight.
  2. Löschen Sie alle überflüssigen Kopien und behalten Sie das richtige Exemplar.
  3. Gehen Sie in den Systemeinstellungen zu Sicherheit > Datenschutz > Festplattenvollzugriff, melden Sie sich als Administrator an und entfernen Sie alle Einträge für TinkerTool System und TinkerToolSystem-PrivilegedTool, falls vorhanden.
  4. Fügen Sie den Eintrag für TinkerTool System wieder hinzu. Fügen Sie in macOS Mojave zusätzlich TinkerToolSystem-PrivilegedTool hinzu (nicht für macOS Catalina oder höher).

Beachten Sie, dass Sie Sicherungskopien von TinkerTool System auf Time Machine-Platten grundsätzlich behalten können. Dies gilt jedoch möglicherweise nicht für Datensicherungsprogramme von fremden Anbietern.


Der Bericht, der bei der Wiederholung der Systemoptimierung gezeigt wird, enthält möglicherweise viele Warnungen: Wenn macOS damit beauftragt wird, seine Systemoptimierung zu wiederholen, wobei der gemeinsam benutzte Cache des Dynamic Link Editor neu aufgebaut wird, enthalten die Meldungen des Betriebssystems viele Zeilen, die mit dem Text „update_dyld_shared_cache: warning“ beginnen.

Abhilfe: Das ist das korrekte und normale Verhalten von macOS und TinkerTool System. Eine Warnungszeile gibt lediglich den technischen Grund an, warum eine bestimmte Optimierung nicht bei bestimmten Software-Komponenten vorgenommen werden konnte. Dies ist ein erwarteter Effekt dieses Vorgangs und kein Grund zur Besorgnis. Nur Zeilen, die Begriffe wie „error“ enthalten, würden ein technisches Problem anzeigen.


Privilegierte Vorgänge können nach einem Downgrade des Programms fehlschlagen: Die Sicherheitsfunktion von TinkerTool System arbeitet möglicherweise nicht mehr so wie erwartet, falls Sie ein Exemplar des Programms genutzt haben und später ein Exemplar mit einer kleineren Versionsnummer einsetzen. In diesem Fall werden Vorgänge, die von einem Systemverwalter autorisiert werden müssen, eventuell nicht mehr funktionieren. Stattdessen erhalten Sie eine Fehlermeldung, dass ein „Vertrauensproblem“ (bzw. „trust failure“) aufgetreten ist.

Abhilfe: Wir raten dringend davon ab, irgendeine Form von Downgrade (Wechsel auf eine ältere Version) durchzuführen. Falls die Verwendung einer früheren Version aus irgendeinem Grund nicht vermieden werden kann, müssen Sie sicherstellen, dass die Version der Sicherheitskomponente, die im Moment in macOS läuft, mit der Version übereinstimmt, die mit dem Exemplar von TinkerTool System ausgeliefert wurde, mit dem Sie arbeiten möchten. Führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Rufen Sie im laufenden Exemplar den Menüpunkt Zurücksetzen > Sicherheitskomponente entfernen… auf.
  2. Folgen Sie den Anweisungen des Programms. Das Programm beendet sich selbst im letzten Schritt des Vorgangs.
  3. Starten Sie die Version von TinkerTool System, die Sie nutzen möchten.

Die Angabe eines Zeitintervalls bei der Abfrage der macOS-Protokolldatenbank funktioniert möglicherweise nicht: Wenn Sie die Funktion Info > Protokolle verwenden und ein Intervall bei Zeitbereich angeben, arbeitet das Filtern nach Datum und Uhrzeit bei manchen macOS-Installationen nicht korrekt. Stattdessen liefert das Betriebssystem Einträge für den gesamten aufgezeichneten Zeitbereich, der verfügbar ist. TinkerTool System erkennt dieses Problem und zeigt in diesem Fall eine Fehlermeldung an.

Abhilfe: Dies ist ein bekannter Defekt in macOS. Nur bestimmte Systeminstallationen sind betroffen. Wir haben Apple über dieses Problem informiert und hoffen, dass es in zukünftigen Versionen des Betriebssystems behoben wird. Falls TinkerTool System diesen Fehler auf Ihrem Mac vorfindet, erhalten Sie Informationen über mögliche Abhilfe im Dialogfenster der Fehlermeldung.