Was ist neu?
Sync Checker Versionshistorie

Release 3.71 (Build 210722)

Diese Version behebt ein Problem, bei dem der Stopp-Knopf möglicherweise nicht funktioniert hat, wenn versucht wurde, eine privilegierte Funktion abzubrechen, die bereits eine längere Zeit gelaufen war.

Release 3.7 (Build 210621)

Diese Version fügt vorläufige Unterstützung für zukünftige Versionen von macOS hinzu.

Release 3.6 (Build 201021)

Diese Version fügt volle Unterstützung für macOS 11.0 Big Sur hinzu.

Release 3.5 (Build 200909)

  • Die eingebaute Sperrliste zum Ignorieren von einzigartigen macOS-Installationsdateien wurde aktualisiert.
  • Die bevorzugte Obergrenze für Abweichungen wird nun nach Anwenden einer möglichen, vom Benutzer eingestellten Sperrliste ausgewertet, nicht vorher, was Verwirrung verursachen konnte.
  • Es wurde ein Problem spezifisch für macOS Catalina behoben, bei dem das Prüfen von Dateisystemhierarchien, die den Ordner /System/Volumes beinhaltet haben, doppelte Verarbeitung verursachen konnte.
  • Es wurde ein Problem beim Anlegen von Offline-Scans behoben, bei dem der Stopp-Knopf möglicherweise nicht wie erwartet funktioniert hat.
  • Teile der Bedienerschnittstelle zur Produktaktivierung und Registrierungsmanagement wurden neu gestaltet.

Release 3.4 (Build 200703)

  • Das Detailfenster zur Anzeige von Abweichungen in Dateimarkierungen unterstützt nun das Firmlink-Attribut, das von macOS 10.15 Catalina genutzt wird.
  • Das Programm akzeptiert es nun, dass dessen Symbol über den Finder ausgetauscht werden kann. Dies erzeugt keine Sicherheitswarnung mehr.
  • Die Funktion für die automatische Benachrichtigung bei Updates verlässt sich nicht mehr auf die Mitteilungszentrale.

Release 3.32 (Build 200331)

  • Volle Unterstützung für macOS 10.15.4 wurde hinzugefügt.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem der Stopp-Knopf möglicherweise während eines Sync-Checks nicht wie erwartet funktioniert hat.

Release 3.31 (Build 191113)

Es wurde eine Fehlerbehebung wegen einer unerwarteten Änderung in macOS 10.15.1 durchgeführt, die dazu führen konnte, dass die Warnung über fehlende Genehmigung zum Festplattenvollzugriff nicht eingeblendet wurde. Dies betrifft nur Anwender, die das Programm zum ersten Mal unter macOS 10.15.1 starten.

Release 3.3 (Build 191011)

Diese Version fügt volle Unterstützung für macOS 10.15 Catalina hinzu.

Release 3.2 (Build 190808)

  • Neue Funktion hinzugefügt, um Zeitabweichungen von weniger als einer Sekunde auf Wunsch nicht zu beachten wenn Attribute von Dateisystemobjekten geprüft werden. Dies ist notwendig, um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, wenn Daten zwischen Dateisystemen geprüft werden, die Zeitangaben mit unterschiedlicher Präzision speichern.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um bei Bedarf Zeitangaben von Dateisystemobjekten mit einer Auflösung im Millisekundenbereich darzustellen. Diese Funktion ist ab macOS 10.13 High Sierra oder höher verfügbar.
  • Die Funktion, um Time Machine-Attribute während eines Sync-Checks nicht zu beachten, wurde erweitert, um auch Zugriffssteuerungslisten zu berücksichtigen, die von Time Machine genutzt werden. Auf diese Weise ist es nicht mehr notwendig, alle ACL-Prüfungen abzuschalten wenn mit Time Machine-Dateien gearbeitet wird.
  • Die Liste der Erweiterten Attribute, die während einer Time Machine-bezogenen Prüfung nicht beachtet werden dürfen, wurde für die neuesten macOS-Versionen aktualisiert.

Release 3.1 (Build 190626)

  • Vorläufige Unterstützung für zukünftige Versionen von macOS wurde hinzugefügt.
  • Die Funktion laufende Prüfungen abzubrechen wurde vollständig neu gestaltet und arbeitet jetzt effizienter.
  • Es wurde ein Problem bezüglich der Behandlung von AppleDouble-Dateien auf APFS-Volumes behoben.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Abbrechen einer Schnellprüfung ein positives Ergebnis melden konnte.

Release 3.0 (Build 190322)

  • Neue Funktion hinzugefügt, um Sperrlisten zu erstellen und zu ändern, die genutzt werden können, um Objekte aus einem Sync Check auszuschließen. Sperrlisten können auf Basis relativer Pfade von Ordnern oder über Namen von Dateisystemobjekten definiert werden.
  • Mehrere eingebaute Sperrlisten hinzugefügt, um .DS_Store-Dateien oder die üblichen Arbeitsdateien von macOS auszuschließen.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um Offline-Scans anzulegen. Diese Scans enthalten einen Schnappschuss der Metadaten einer Ordnerhierarchie und können als archivierte Datenquelle eines Sync Checks dienen. Über solche Durchsuchungsarchive ist es möglich, einen Ordner mit früher gespeicherten Zuständen zu vergleichen, um den Verlauf von Änderungen nachzuverfolgen. Sie können ebenso genutzt werden, um Ordner zweier Computer zu vergleichen, die nicht miteinander verbunden sind.
  • Die Maximalzahl von nicht übereinstimmenden Objekten, die verarbeitet werden kann, wurde auf 100.000 erhöht.
  • Neue interne Diagnosefunktionen hinzugefügt.
  • Das Programm erkennt nun, wenn es von seiner Distributions-Disk aus gestartet und noch nicht auf den Computer kopiert wurde. Ein Selbstkopiervorgang wird auf Wunsch unterstützt.
  • Das Programm wurde robust gegen bestimmte „Cleaner“ gemacht, die die Installation der privilegierten Sicherheitskomponente beschädigen können.

Release 2.8 (Build 190131)

  • Sync Checker berücksichtigt neue Dateiattributfunktionen, die in macOS Mojave und höher verfügbar sind.
  • Das Programm zeigt nun konkretere Fehlermeldungen an, wenn die Lizenzierung aufgrund einer falsch konfigurierten Netzwerk-Firewall fehlschlägt.
  • Das Distributionspaket verwendet nun die neuesten Gatekeeper-Sicherheitsfunktionen.

Release 2.7 (Build 180917)

  • Diese Version fügt volle Unterstützung für macOS 10.14 Mojave hinzu.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um veraltete Versionen der Sicherheitskomponente von Computern zu entfernen, auf denen frühere Generationen von Sync Checker im Einsatz waren.

Release 2.61 (Build 180412)

Neue Bedienerschnittstelle zur Produktaktivierungsfunktion hinzugefügt um die Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union einzuhalten (EU-Richtlinie 2016/679).

Release 2.6 (Build 171214)

Da Apple mehrere kritische Defekte und Konstruktionsfehler in der Bedienerschnittstelle zur Autorisierung privilegierter Vorgänge nicht behebt, wechselt Sync Checker zu einer anderen Sicherheitsarchitektur. Wie in klassischen Versionen von Mac OS X ist es nun erforderlich, das Programm in einer Anmeldesitzung eines Administrator-Accounts zu starten (was die Standardeinstellung für Macs ist), falls Sie vorhaben, Dateien zu verarbeiten, für die Sie kein Leserecht haben. Schnelle Benutzerumschaltung kann genutzt werden, um dies zu tun, wenn andere Benutzer-Accounts zum Einsatz kommen.

  • macOS 10.12 Sierra ist die minimale Betriebssystemversion, die für diese Fassung erforderlich ist.
  • Die Bedienerschnittstelle, um Abweichungen bei POSIX- und ACL-Berechtigungen anzuzeigen, wurde geändert, um vollständig mit modernen Versionen des Betriebsystems kompatibel zu sein.
  • Neue Funktion hinzugefügt, um es Administratoren zu erlauben, privilegierte Vorgänge per Touch ID zu genehmigen.
  • Neue Technik hinzugefügt, um einen Defekt von macOS zu umgehen, bei dem das Programm den Tastaturfokus verloren hat, wenn ein Kennwort für einen privilegierten Vorgang eingegeben werden musste, falls Rechtetrennung über mehrere Ebenen hinweg im Einsatz war.
  • Neue Technik hinzugefügt, um einen Defekt von macOS zu umgehen, bei dem die Bedienerschnittstelle nicht mit korrekter Sprachanpassung dargestellt wird, wenn ein Kennwort für einen privilegierten Vorgang eingegeben wird und Rechtetrennung über mehrere Ebenen hinweg zum Einsatz kommt.
  • Neue Technik hinzugefügt, um einen Konstruktionsfehler von macOS zu umgehen, bei dem kein geeignetes Programmsymbol gezeigt werden kann, wenn ein Kennwort für einen privilegierten Vorgang eingegeben wird und Rechtetrennung über mehrere Ebenen hinweg zum Einsatz kommt.
  • Neue Technik hinzugefügt, um einen Defekt von macOS zu umgehen, bei dem das Layout von Anmeldefenstern fehlerhaft war, was zu abgeschnittenen Meldungen in Benutzerdialogen zur Autorisierung privilegierter Vorgänge geführt hat.
  • Neue Technik hinzugefügt, um einen Konstruktionsfehler von macOS zu umgehen, bei dem das Betriebssystem um Erlaubnis fragt, ein Hilfsprogramm hinzufügen zu dürfen, wenn tatsächlich ein Hilfsprogramm entfernt wird.
  • Funktionen um die Autorisierungsrichtlinien für privilegierte Vorgänge über die Sicherheitsdatenbank des Betriebssystem anpassen zu können, mussten entfernt werden.

Weitere Änderungen (zusätzlich getrennt als Release 2.51 für OS X Yosemite und El Capitan veröffentlicht):

  • Neue Funktion hinzugefügt, um den aktuell eingestellten Vergleichsfilter im Einführungsabschnitt von Sync-Check-Textberichten anzugeben.
  • Der Absatz, um die eingestellten Suchoptionen für Vergleiche im Einführungsabschnitt von Sync-Check-Textberichten zu präsentieren, wurde korrigiert und umgestellt, um mögliche Missverständnisse und Ungenauigkeiten zu vermeiden.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem eine Abweichung in den Kompressionseinstellungen auf Dateisystemebene nicht richtig im Berichtsfenster angezeigt wurde.

Release 2.5 (Build 170918)

  • Diese Version fügt volle Unterstützung für macOS 10.13 High Sierra hinzu.
  • Für die Produktregistrierung wurde ein Assistenzmodus hinzugefügt.

Release 2.4 (Build 170712)

  • Die physische Größe von Ordnern wird nicht mehr verglichen. Dies vermeidet irreführende Ergebnisse, wenn Ordnerhierarchien auf unterschiedlichen Dateisystemen geprüft werden, die die Speicherverwaltung von Ordnern unterschiedlich handhaben.
  • Einige kleine Optimierungen in der Bedieneroberfläche.

Release 2.3 (Build 161025)

  • Neue Funktion hinzugefügt, um einen Schnelltest durchzuführen, der als schnellere, aber weniger genaue Alternative zu einem vollständigen Sync Check fungiert.
  • Die Terminologie von Bedienerschnittstelle und Dokumentation wurde aktualisiert um sich macOS Sierra anzupassen.

Release 2.2 (Build 160519)

  • Neue Funktion hinzugefügt, um Unterschiede im Attribut „Super-User keine Löschung“ für Dateisystemobjekte anzuzeigen, das in den neuesten Versionen von OS X zum Einsatz kommt.
  • Benutzereinstellung hinzugefügt, um automatische Benachrichtigung bei Software-Aktualisierungen des Programms einzuschalten.
  • Neue Registrierungsfunktionen für sofortige Lizenzauslieferung und Volumenlizenzen hinzugefügt.
  • In der deutschen Bedienerschnittstelle des Berechtigungsdialogfensters wurden Details in der Wortwahl geändert, um mit den angepassten Übersetzungen von Apple in den neuesten Versionen von OS X übereinzustimmen.
  • Web-Kommunikation während Prüfungen auf Software-Aktualisierungen hält nun Apples neue Richtlinien zur App Transport Security vollständig ein.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem es schwierig werden konnte, die Info-Tasten im Sync-Check-Berichtsfenster zu betätigen, wenn das Fenster sehr schmal gemacht wurde.

Release 2.11 (Build 150928)

  • Das Referenzhandbuch wurde bezüglich neuer Funktionen von OS X El Capitan überarbeitet.
  • Es wurde ein Problem korrigiert, bei dem Detailfehlermeldungen englische Bestandteile enthalten konnten, obwohl der Benutzer Deutsch als bevorzugte Sprache ausgewählt hatte.

Release 2.1 (Build 150415)

  • Unterstützung für die Überprüfung bestimmter Dateiserver von Drittanbietern wurde hinzugefügt, die Erweiterte Attribute nicht korrekt implementieren.
  • Es wurde eine Umgehung für einen Defekt in OS X hinzugefügt, der dazu führen konnte, dass Berechtigungseinstellungen für leere Benutzergruppen über einen numerischen Wert statt über den korrekten Namen angezeigt wurden.

Release 2.0 (Build 150309)

  • Sync Checker wurde komplett überarbeitet und ist nun für die neuesten Versionen von OS X optimiert. Betriebssysteme vor OS X 10.10 und 32-Bit-Prozessoren werden nicht mehr länger unterstützt.
  • Das Programm nutzt nun Mehrkernprozessoren voll aus, was spürbare Beschleunigung zur Folge haben kann.
  • Neue Dateiattribute von OS X Yosemite werden nun verarbeitet und in den Prüfergebnissen angezeigt.
  • Es wurde eine neue Funktion hinzugefügt, um Abweichungen von POSIX-Berechtigungseinstellungen nicht zu beachten.
  • Die Ignorier-Einstellungen von Dateisynchronisationsprüfungen werden nun in den Berichtsdateien abgespeichert und in Textberichten aufgeführt.
  • Viele kleine Änderungen und Optimierungen in der Bedienerschnittstelle.

Release 1.4 (Build 141218)

Aufgrund von Änderungen der europäischen Mehrwertsteuergesetzgebung musste das Programm mit angepasster Preisinformation neu veröffentlicht werden. Unterstützung für 32-Bit-Prozessoren wurde entfernt. Derzeitige Kunden benötigen dieses Update nicht, Kunden, die das Programm mit Mac OS X 10.6 Snow Leopard auf einem 32-Bit-Computer einsetzen, dürfen nicht auf diese Fassung aktualisieren.

Release 1.4 (Build 131105)

  • Volle Unterstützung für OS X Mavericks wurde hinzugefügt.
  • Die Barrierefreiheit wurde verbessert, indem Menüpunkte hinzugefügt wurden, um die zu vergleichenden Ordner auszuwählen.

Release 1.3 (Build 130717)

  • Das Programm zeigt jetzt eine Warnung und bietet an, das Problem automatisch zu lösen, wenn es erkennt, dass der Benutzer vorhat, Berechtigungseinstellungen von Volumes zu vergleichen, bei denen die Funktion zum Ignorieren der Eigentümereinstellungen eingeschaltet ist.
  • Das Programm wurde auf zukünftige Betriebssysteme vorbereitet.
  • Das Referenzhandbuch wurde vollständig überarbeitet und verwendet ein neues Design.

Release 1.2 (Build 120703)

  • Volle Unterstützung für aktuelle und zukünftige Versionen von OS X wurde hinzugefügt. Dies schließt die Funktionen Resume, Versions, sicherungsloses Arbeiten, hochauflösende Bildschirme und automatische Programmbeendigung mit ein.
  • Unterstützung für Ein-Klick-Registrierung wurde hinzugefügt.

Wichtig: Aufgrund von Änderungen, die als Folge von Apples „Gatekeeper“-Funktion notwendig geworden sind, arbeitet die Sicherheitskomponente des Programms geringfügig anders. Falls Sie zwei oder mehr unserer folgenden Systemdienstprogramme verwenden, sollten Sie diese alle parallel aktualisieren, um wechselseitige Konflikte zu vermeiden: NFS Manager, Sync Checker, TinkerTool System Release 2. Ausführliche Informationen finden Sie im Kapitel Wichtige technische Hinweise des Referenzhandbuchs.

Release 1.1 (Build 110711)

  • Kompatibilität mit Mac OS X 10.7 Lion wurde hinzugefügt.
  • Unterstützung für Mac OS X 10.5 Leopard wurde entfernt.
  • Alle Komponenten des Programms unterstützen nun vollen 64-Bit-Betrieb.

Release 1.0 (Build 101203)

Erste veröffentlichte Version von Sync Checker.