TinkerTool System 5

Auf dieser Seite

TinkerTool System 5

Bekannte Fehler und Probleme

Es gibt im Moment keine Punkte, die zusätzliche Hinweise erforderlich machen würden.

Oft gestellte Fragen

F: Kann das alleingestellte Hilfsprogramm (Standalone Utility) von TinkerTool System mit anderen Programmen koexistieren, die auch dazu gedacht sind, im Einbenutzermodus (Single User Mode) benutzt zu werden? Muss ich die anderen Programme erst entfernen?

A: Sie müssen sich um das Vorhandensein von anderen Programmen für den Einbenutzermodus nicht kümmern. Solange macOS in der Lage ist, im Einbenutzermodus zu einer Befehlseingabe zu starten, können Sie zwischen beliebigen Befehlen oder Programmen wählen. Es sind keine Konflikte zu erwarten.

Sie sollten es lediglich vermeiden, die Multitasking-Fähigkeiten von macOS dazu zu verwenden, mehrere solcher Programme tatsächlich parallel laufen zu lassen. Falls Sie die Funktionen unterschiedlicher Hilfsprogramme einsetzen möchten, ist es empfehlenswert, vor der Benutzung eines alternativen Programms jedesmal den Computer neu zu starten.

Wichtige Hinweise

Die Angabe eines Zeitintervalls bei der Abfrage der macOS-Protokolldatenbank funktioniert möglicherweise nicht: Wenn Sie die Funktion Info > Protokolle verwenden und ein Intervall bei Zeitbereich angeben, arbeitet das Filtern nach Datum und Uhrzeit bei manchen macOS-Installationen nicht korrekt. Stattdessen liefert das Betriebssystem Einträge für den gesamten aufgezeichneten Zeitbereich, der verfügbar ist. TinkerTool System erkennt dieses Problem und zeigt in diesem Fall eine Fehlermeldung an.

Abhilfe: Dies ist ein bekannter Defekt in macOS. Nur bestimmte Systeminstallationen sind betroffen. Wir haben Apple über dieses Problem informiert und hoffen, dass es in zukünftigen Versionen des Betriebssystems behoben wird. Falls TinkerTool System diesen Fehler auf Ihrem Mac vorfindet, erhalten Sie Informationen über mögliche Abhilfe im Dialogfenster der Fehlermeldung.


Wenn macOS um Erlaubnis fragt, TinkerTool System eine privilegierte Operation ausführen zu lassen, hat das Kennworteingabefenster keinen Tastaturfokus: Abhängig von den Sicherheitsrichtlinien, die in Ihrem Betriebssystem eingerichtet sind, öffnet macOS automatisch ein Dialogfenster zur Eingabe von Name und Kennwort eines Systemverwalters jedes Mal wenn TinkerTool System einen Vorgang durchführen möchte, der mehr als die üblichen Rechte Ihres Benutzer-Accounts benötigt. In diesem Dialogfenster ist das Kennwortfeld nicht voraktiviert, d.h. es empfängt Eingaben der Tastatur nicht sofort. Sie müssen in das Fenster oder dessen Eingabefelder klicken, bevor Sie Ihre Eingabe eintippen können.

Abhilfe: Dies ist ein bekannter Defekt von macOS. Programme, die (wie TinkerTool System 5) Benutzerrechtetrennung über mehrere Ebenen einsetzen, um Apples höchste Standards für Systemsicherheit einzuhalten, können macOS nicht dazu zwingen, ein Anmeldefenster einzublenden, das sofort aktiv ist. Wir haben Apple über dieses Problem informiert und hoffen, dass es in zukünftigen Versionen von macOS behoben wird.


Wenn macOS um Erlaubnis fragt, TinkerTool System eine privilegierte Operation ausführen zu lassen, kann das Kennwortfenster Text in verschiedenen Sprachen enthalten: Abhängig von den Sicherheitsrichtlinien, die in Ihrem Betriebssystem eingerichtet sind, öffnet macOS automatisch ein Dialogfenster zur Eingabe von Name und Kennwort eines Systemverwalters jedes Mal wenn TinkerTool System einen Vorgang durchführen möchte, der mehr als die üblichen Rechte Ihres Benutzer-Accounts benötigt. Falls die Einstellungen des Benutzers so konfiguriert sind, dass die Bedieneroberfläche in einer Sprache angezeigt wird, die sich von Englisch unterscheidet, kann das Dialogfenster eine Mischung aus englischen und nicht-englischen Teilen aufweisen.

Abhilfe: Dies ist ein bekannter Defekt von macOS. Wir haben Apple über dieses Problem informiert und hoffen, dass es in zukünftigen Versionen des Betriebssystems behoben wird.


Die Option, Sprachunterstützungspakete nicht aus eingebetteten Paketen zu entfernen, kann nicht abgeschaltet werden: Die Karte Sprachen stellt eine Wahlmöglichkeit bereit, um Sprachunterstützungspakete aus allen Software-Komponenten zu entfernen, auch wenn diese Komponenten innerhalb anderer Komponenten verschachtelt sind. Die entsprechende Einstellung ist immer eingeschaltet. Das Häkchen kann nicht entfernt werden.

Abhilfe: Dies ist im Moment das beabsichtigte Verhalten aufgrund eines bekannten Defekts von macOS. Obwohl Apples Paketrichtlinien für Software bestätigen, dass Sprachunterstützungspakete auf allen Verschachtelungsebenen entfernt werden dürfen, ohne die betroffenen Programmpakete zu schädigen, verstößt Apples aktuelle Implementation für die Prüfung von Code-Signaturen gegen diese Regel. Die digitalen Siegel von Programmen wie dem Finder können ungültig werden, wenn Sprachunterstützungspakete auf tieferen Ebenen des Programmpakets entfernt werden. Wir haben Apple über dieses Problem informiert, aber es besteht zurzeit kein Interesse, es zu beheben. Die zugehörige Option muss möglicherweise in zukünftigen Versionen von TinkerTool System entfernt werden.


Obwohl die Betriebsart Fehler und Probleme des Programms Konsole bestätigt, dass keine Fehler aufgetreten sind, zeigt die Protokollfunktion von TinkerTool System für den fraglichen Zeitraum Fehler an: Falls Sie Apples Programm Konsole verwenden, um Protokollmeldungen einzusehen, und Sie dessen Anzeigefilter aktivieren, nur „Fehler und Probleme“ zu zeigen, werden möglicherweise niemals irgendwelche Meldungen angezeigt.

Abhilfe: Dies war ein bekannter Defekt von macOS. Aktualisieren Sie auf macOS 10.12.4 oder höher um dieses Problem zu beheben.


Beim Versuch, die Anmeldung im Textmodus von macOS zu nutzen, erhalten Sie nur einen schwarzen Bildschirm: Wenn Sie die Funktion von macOS nutzen möchten, mit dem System im Darwin-Konsolbetrieb ohne grafische Oberfläche zu arbeiten, so wie es sowohl in den Handbüchern von TinkerTool System als auch von Apple beschrieben wird, kann das System vorübergehend unbenutzbar werden. Statt die Anmeldung im Textmodus anzuzeigen, erscheint nur ein schwarzer Schirm und die Tastatur fällt aus.

Abhilfe: Dies ist ein bekannter Defekt von macOS. Wir haben Apple über dieses Problem informiert und hoffen, dass es in zukünftigen Versionen des Betriebssystems behoben wird. Falls Ihr Mac lokal unzugreifbar geworden ist, aber sich in einem Netzwerk befindet, können Sie eine Fernanmeldung über Secure Shell als Administrator durchführen und das System über den Befehl „sudo reboot“ sauber neu starten. Um Ihr System gegen einen möglichen lokalen Denial-of-Service-Angriff zu schützen, verwenden Sie TinkerTool System, um die Option „Anmeldung > Sonderfunktionen > Umschalten in den Textmodus über ‚>console‘ verbieten“ einzuschalten.


Die Funktion zum Zurücksetzen der App-Privatsphärendatenbank liefert für bestimmte Bereiche nicht immer die erwarteten Ergebnisse: Wenn Sie einige der Punkte in der Tabelle App-Privatsphäre auf der Karte Privatsphäre auswählen und den Knopf zum Zurücksetzen drücken, gibt es möglicherweise nicht immer einen wahrnehmbaren Effekt in den Privatsphäreneinstellungen. Je nach dem, welchen Bereich persönlicher Daten Sie ausgewählt hatten, ignoriert macOS einfach den Befehl, bestätigt jedoch, dass der Rücksetzvorgang erfolgreich ausgeführt wurde.

Abhilfe: Dies ist ein bekannter Defekt von macOS. Apple behebt ihn möglicherweise in zukünftigen Versionen des Betriebssystems oder auch nicht. Falls das automatische Rücksetzen fehlzuschlagen scheint, versuchen Sie, die einzelnen Einträge in der Tabelle Privatsphäre auf der Karte Sicherheit der Systemeinstellungen von Hand zu löschen.