Start

Wo wird die angezeigte CPU-Temperatur genau gemessen?

Wie im Abschnitt über das Überwachen der Hauptsensoren erläutert, kann die Ausstattung eines Macintosh-Computers mit Sensoren sehr unterschiedlich sein. Um eine einfache Bedienbarkeit zu ermöglichen, wählt System Monitor automatisch einen bestimmten Sensor als charakteristischen Sensor für die Prozessortemperatur aus, der in der Menüleiste angezeigt werden kann. Hierbei geht das Programm nach folgender Strategie vor:

  1. Es wird ein Temperatursensor in oder möglichst nahe am Prozessorchip ausgewählt. Die Sensoren innerhalb der einzelnen Prozessorkerne werden aus technischen Gründen jedoch nicht verwendet.
  2. Sind mehrere Prozessorchips vorhanden, wird der erste Prozessor ausgewählt. Bei Macintosh-Modellen mit numerischer Prozessorbezeichnung ist dies der Prozessor 0, andernfalls der Prozessor mit der Kennung A.
  3. Falls vorhanden, wird die Temperaturdiode dieses Prozessors ausgewählt, ansonsten ein Temperatursensor am Kühlblech des Prozessors. Ist auch dieser nicht vorhanden, wird der Umgebungssensor des Prozessors ausgewählt.