Start

Die Einstellungskarte Notfallwerkzeug

Einführung in das Notfallwerkzeug

In kritischen Fällen kann es dazu kommen, dass Ihre Installation von macOS aufgrund eines Festplattendefekts oder durch ein Drittanbieterprogramm, das Administratorrechte verwendet hat, so weit beschädigt wird, dass das Betriebssystem nicht mehr richtig oder gar nicht mehr startet. Wenn sich aufgrund eines solchen Problems das Betriebssystem nicht mehr bedienen lässt, können Sie auch Dienstprogramme wie TinkerTool System nicht mehr nutzen, um das Problem zu beheben.

Ebenso könnte es passieren, das macOS zwar noch läuft, jedoch eine wichtige Systemkomponente, die von TinkerTool System benötigt wird, beschädigt wurde. Selbst wenn TinkerTool System in der Lage ist, diese Komponente während des Normalbetriebs zu reparieren, so hilft Ihnen das in diesem speziellen Fall nicht weiter, wenn Sie TinkerTool System aufgrund der Beschädigung nicht mehr starten können.

TinkerTool System bietet Ihnen jedoch eine Lösung an, die Ihnen auch in diesen beiden kritischen Fällen weiterhelfen kann. Das Programm enthält eine Mini-Version, die Sie im speziellen Wiederherstellungs-Betriebssystem von macOS aufrufen können. Das Wiederherstellungs-Betriebssystem ist auf einem in der Regel „unzerstörbaren“ Plattenabbild versteckt als Ergänzung jedes Betriebssystems installiert. Es sollte sich auch in Notfällen jederzeit aufrufen lassen. Die kleine, weitgehend auf sich alleine gestellte Version von TinkerTool System wird im Folgenden TinkerTool System für macOS-Wiederherstellung genannt, abgekürzt ttsfrm (TinkerTool System for Recovery Mode).

Beachten Sie, dass Sie sich vorher, also bevor ein kritisches Problem auftritt, darüber informieren sollten, wie man TinkerTool System für macOS-Wiederherstellung aufruft. Sie sind dann für den Notfall gerüstet. Die entsprechende Kurzanleitung lässt sich ausdrucken.

Ausdrucken der Anleitung

Um die Anleitung zum Aufruf von TinkerTool System für macOS Wiederherstellung zu drucken, führen Sie folgende Schritte durch:

  1. Öffnen Sie die Karte Notfallwerkzeug aus der Rubrik Systemwartung.
  2. Betätigen Sie den Knopf Diese Anleitung drucken ….

TinkerTool System passt die Ausgabe automatisch an die Papiergröße Ihres Druckers an.

Notfallwerkzeug
Notfallwerkzeug

Anleitung zum Aufruf des Notfallwerkzeugs

Für den Fall dass Sie dieses Benutzerhandbuch von TinkerTool System ausgedruckt haben, ist die Kurzanleitung zum Aufrufen des Notfallwerkzeug auch hier noch einmal wiedergegeben. Beachten Sie allerdings, dass sich der Startbefehl zum Aufrufen des Programms auf jedem Mac unterscheiden kann, je nach dem, wohin Sie TinkerTool System kopiert haben.

  1. Schalten Sie den Mac ein und halten Sie sofort die Tasten ⌘ + R gedrückt bis das Apple-Logo erscheint.
  2. Das Fenster macOS-Dienstprogramme öffnet sich nach etwas Wartezeit. Verwenden Sie es, um das Festplattendienstprogramm zu starten und stellen Sie sicher, dass Ihr Betriebssystem-Volume aktiviert ist. Falls nicht, aktivieren Sie es, wozu es nötig sein kann, ein Kennwort zur Entschlüsselung einzugeben.
  3. Beende Sie das Festplattendienstprogramm und starten Sie Terminal über das Menü Dienstprogramme.
  4. Geben Sie den folgenden Befehl ein, einschließlich der Anführungszeichen sowie in korrekter Groß-/Kleinschreibung, und drücken Sie am Ende .
Struktur des Aufrufbefehls

Wie erwähnt unterscheidet sich der Befehl je nach Ablageort des Programms und der Benennung Ihrer Volumes, Ordner und Programm. Er könnte beispielsweise lauten:

"/Volumes/Macintosh HD/Applications/TinkerToolSystem.app/Contents/SharedSupport/ttsfrm.app/Contents/MacOS/ttsfrm"

Der konkrete Aufruf, der in das Programm Terminal eingetippt werden muss um das Programm zu starten, lässt sich nach folgendem Prinzip rekonstruieren:

  1. Der Befehl beginnt immer mit "/Volumes/.
  2. Es folgt der Name des Volumes, auf dem TinkerTool System gespeichert ist, gefolgt von einem Schrägstrich.
  3. Es folgt der Pfad durch die Ordnerhierarchie, in der TinkerTool System auf diesem Volume gespeichert ist, jeweils getrennt durch Schrägstriche. Es muss der wahre Name der jeweils beteiligten Ordner verwendet werden, keine vom Finder in die Landessprache übersetzten Ordner. Der Ordner Programme heißt beispielsweise in Wirklichkeit Applications.
  4. Es folgt der Name des Programms, in diesem Fall TinkerTool System gefolgt von der Angabe .app und einem Schrägstrich. Falls Sie das Programm umbenannt haben, müssen Sie den entsprechenden Namen austauschen.
  5. Der Befehl endet immer mit Contents/SharedSupport/ttsfrm.app/Contents/MacOS/ttsfrm".
  6. Nach Ende des Befehls muss die Eingabetaste gedrückt werden.

Das Muster des Aufrufs lautet also

"/Volumes/<volume>/<ordner1></.../><ordnerX>/<programm>.app/Contents/SharedSupport/ttsfrm.app/Contents/MacOS/ttsfrm"

Hierbei müssen die mit spitzen Klammern gekennzeichneten Teile durch die Namen ersetzt werden, die auf Ihrem Computer gelten. Lassen Sie die Anführungszeichen nicht weg und ersetzen Sie diese nicht durch typografische Anführungszeichen.

Zusammenhang zwischen Ablageort und Reparaturmöglichkeiten

Falls Sie mehrere Volumes mit Ihrem Mac verwenden oder sogar mehrere Betriebssysteme auf Ihrem Mac installiert sind, gibt es Einschränkungen, auf welches Volume Sie später im Wiederherstellungsmodus zugreifen können und welches Betriebssystem sich reparieren lässt. Es gilt folgende Grundregel:

TinkerTool System für macOS-Wiederherstellung arbeitet immer nur auf dem Volume und Betriebssystem, auf dem das Programm selbst gespeichert ist.

Daraus ergeben sich folgende Konsequenzen:

Verwenden des Notfallwerkzeugs

TinkerTool System für macOS-Wiederherstellung kann nur im Wiederherstellungsbetrieb von macOS verwendet werden. Detaillierte Informationen zur Bedienung erhalten Sie im Kapitel Arbeiten in der macOS-Wiederherstellung.

Alte Versionen des Notfallwerkzeugs

Frühere Fassungen von TinkerTool System wurden mit einem anderen Werkzeug für den Notfall ausgeliefert, das für den sogenannten Einbenutzerbetrieb von macOS konzipiert war. Dieses Programm musst in einem besonderen Arbeitsschritt installiert werden. Apple unterstützt den Einbenutzerbetrieb von macOS nicht mehr offiziell und viele Macs sind so voreingestellt, dass der Einbenutzerbetrieb aus Sicherheitsgründen gesperrt wird. Hierdurch ist das alte Programm überflüssig geworden und sollte entfernt werden. TinkerTool System erkennt automatisch, ob eine alte Fassung der früheren Software im gerade laufenden Betriebssystem vorhanden ist und zeigt dies unten auf der Karte Notfallwerkzeug an. Drücken Sie in diesem Fall einfach auf den Knopf Altversion entfernen und folgen Sie den Anweisungen des Programms, um den Mac zu bereinigen.