Datenschutzinformation: Produktaktivierung

Wie wir Ihre Privatsphäre respektieren und schützen

Sie sind dabei, Altlasten-Software herunterzuladen, die eine Funktion zur Produktaktivierung enthält.

Falls Sie sich dazu entscheiden, eine Registrierung für das Programm zu erwerben, das Sie gerade herunterladen, müssen Sie die Software aktivieren, so dass sie vollständig freigeschaltet werden kann. Hierzu ist es notwendig, dass Daten von Ihrem Computer per Internet zu uns übertragen werden. Wir respektieren und schützen bei diesem Vorgang Ihre Privatsphäre. Der folgende Text beschreibt in leicht verständlicher Weise, was bei diesem Vorgang passiert und warum wir die Daten erheben. Wir informieren Sie außerdem über Ihre Rechte nach geltendem Datenschutzrecht.

Falls Sie keine digitale Lizenz für diese Software erwerben, sind Sie von Produktaktvierung nicht betroffen.


Wer sind wir?

Verantwortlich für die Verarbeitung der Daten bei der Produktaktivierung ist:

Dr. Marcel Bresink
Software-Systeme
Ringstr. 21
56630 Kretz
GERMANY
E-Mail: osxinfo@bresink.com

Schutz von Kindern

Die nachfolgend aufgeführten Vorgänge und Dienste richten sich nicht direkt an Kinder. Werden diese Dienste dennoch von Kindern genutzt, gehen wir davon aus, dass eine Zustimmung der Erziehungsberechtigten vorliegt, bzw. dass das Kind das im jeweiligen Land gültige Mindestalter für das Abschließen rechtlich bindender Verträge bezüglich des jeweiligen Dienstes bereits erreicht hat. Wenn Sie vermuten, dass wir Daten über eine Person erhalten haben, die unter Kinderschutzgesetze fällt, benachrichtigen Sie uns bitte unverzüglich, so dass wir angemessene Schritte einleiten können, diese Daten sicher zu löschen.

Welche Daten werden bei der Produktaktivierung verarbeitet?

Bei der Produktaktivierung erhalten Sie die offizielle Bestätigung, dass Sie mit Ihrer gekauften Registrierung dieses Programm auf diesem Computer nutzen dürfen. Hierzu muss eine kurze Beschreibung von Registrierung, Programm und Computer an uns übertragen werden. Wenn Sie die Bedingungen des abgeschlossenen Nutzungsvertrags eingehalten haben, erhält das Programm daraufhin eine Rückantwort, die es freischaltet.

Die folgenden persönlichen Daten werden hierbei an uns übermittelt:

  • Ihre gekaufte Registrierung: diese enthält den Namen des zukünftigen Nutzers, den Sie beim Kauf als gewünschten Namen für den Lizenzinhaber angegeben haben, sowie einen Schlüsseltext aus Buchstaben und Zahlen, der die Registrierung als echt ausweist.
  • eine eindeutige Kennung Ihres Computers: diese Kennung wird aus besonderen Merkmalen Ihres Computers, wie zum Beispiel seiner Seriennummer oder den Adressnummern seiner Netzwerkanschlüsse berechnet. Hierbei werden die Originalnummern unkenntlich gemacht. Mit der Kennung lässt sich ein bestimmter Computer wiedererkennen. Es ist aber nicht möglich, aus der Kennung wieder seine ursprünglichen Nummern zu ermitteln.
  • Typ und Versionsnummer des Programms: hierdurch wird bestimmt, welches Programm Sie aktivieren möchten.
  • Ihre Internet-Adresse: diese Kennung bestimmt Ihre derzeitige Verbindung mit dem Internet. Diese Adresse wird benötigt, um Ihrem Computer die Rückantwort zuschicken zu können. Im Normalfall speichern wir diese Adresse nicht dauerhaft, sondern löschen sie spätestens nach 15 Minuten. Nur in dem Fall, dass Ihr Computer eindeutig dazu genutzt wird, unser Verfahren zur Produktaktivierung zu schädigen, zum Beispiel durch eine gezielte Überlastung unserer Server, kann die Internet-Adresse für längere, unbestimmte Zeit gespeichert werden.
  • eine Kennung Ihres Betriebssystems: aus technischen Gründen fügt das Betriebssystem, das Sie gerade verwenden, automatisch eine Kennung des Programms hinzu, das die Netzwerkverbindung mit uns herstellt. Wir haben keinen Einfluss darauf, um welche Daten es sich im Detail handelt. Der Name und die Versionsnummer Ihres Betriebssystems können in diesen Daten enthalten sein.

Wir weisen darauf hin, dass wir Daten von Kindern nur in dem Fall verarbeiten, wenn ein Produkt für oder von einem Kind aktiviert wird.

Wenn Sie uns die für die Aktivierung notwendigen Daten nicht zur Verfügung stellen, ist dieses Programm nicht auf diesem Computer nutzbar.

Warum verarbeiten wir diese Daten und aufgrund welcher Gesetze? Wie lange bleiben die Daten gespeichert?

Die genannten Daten werden verarbeitet, damit Sie unsere Programme ohne Zeitverzug sofort nach dem Kauf einer Registrierung nutzen können. Um den Kaufvertrag für die digitale Software-Lizenz zu erfüllen, erhalten Sie durch die automatisierte Produktaktivierung die sofortige Genehmigung, das in den Daten beschriebene Programm mit der beschriebenen Registrierung auf dem beschriebenen Computer nutzen zu dürfen. Das Aktivierungsverfahren dient außerdem zu Ihrer und unserer Sicherheit, um einen Missbrauch des Nutzungsvertrages erkennen und verhindern zu können. Es liegt damit in beiderseitigem Interesse. In bestimmten Fällen können wir zur Verwendung eines solchen Verfahrens nach dem Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verpflichtet sein.

Die Internet-Adresse wird erfasst, um den ordnungsgemäßen technischen Betrieb der Produktaktivierung sicherstellen zu können. Sie wird nur so lange gespeichert, wie dies zu diesem Zweck nötig ist.

Die Kennung des Betriebssystems wird nur aus technischen Gründen erfasst und in der Regel nicht ausgewertet. In Einzelfällen können wir diese Daten statistisch auswerten, um den Bedarf an Produkten für verschiedene Betriebssystemversionen besser abschätzen zu können. Diese Daten werden spätestens nach 100 Tagen automatisch gelöscht.

Die übrigen genannten Daten werden so lange gespeichert, wie das aktivierte Programm auf dem betroffenen Computer nutzbar sein soll. Sie können auf Ihren Wunsch hin eine sofortige Löschung der Daten veranlassen, indem Sie die Funktion zum Entfernen einer Registrierung im Programm aufrufen. Danach ist das Programm für diesen Computer nicht mehr aktiviert, also nicht mehr sofort nutzbar.

Da die Daten zur Erfüllung des Kaufvertrags, bzw. aus technischen Gründen für die Produktaktivierung benötigt werden, Sie über die Verwendung dieser Daten informiert worden sind und Sie dieser Erklärung zustimmen müssen, ist die Verarbeitung gemäß Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union rechtmäßig.

Wer bekommt die Daten?

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten niemals an Dritte weiter, außer in den folgenden Fällen:

Es besteht eine gesetzliche Verpflichtung, Ihre personenbezogenen Daten weiterzuleiten, beispielsweise wenn uns eine Strafverfolgungs- oder Rechtsprechungsbehörde wie Gerichte, Staatsanwaltschaften oder Polizei dazu zwingt.

Ein technischer Dienstleister, der ausdrücklich in unserem Auftrag handelt, unterstützt uns bei der Verarbeitung der Daten, beispielsweise wenn wir einen Web-Server eines externen Anbieters dazu verwenden, um eine zuverlässige, weltweit gut erreichbare Produktaktivierung möglich zu machen. Hierbei verwenden wir nur solche Dienstleister, die vertraglich verpflichtet sind, den Schutz Ihrer Daten nach den Vorgaben dieser Erklärung sicherzustellen.

Die Daten werden während der Übertragung über das Internet sowohl verschleiert als auch zusätzlich verschlüsselt, so dass Unbefugte keinen direkten Zugriff auf die Daten erlangen können.

Welche Rechte haben Sie bezüglich der Verarbeitung dieser Daten?

Sie können von uns Auskunft darüber verlangen, welche personenbezogenen Daten wir über Sie verarbeiten. Sie haben das Recht, diese Daten in einem gängigen Computerformat zu erhalten.

Sollten die Daten nicht (mehr) zutreffend oder nicht vollständig sein, können Sie verlangen, dass die Daten berichtigt oder ergänzt werden. Wenn die Daten für die oben genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden oder wenn Sie der Verarbeitung widersprechen und es keine schutzwürdigen Gründe für die Verarbeitung mehr gibt, können Sie die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Dies gilt auch, wenn sich herausstellt, dass die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder wegen anderer gesetzlicher Anforderungen nicht mehr verarbeitet werden dürfen.

Bei Auskünften, Anfragen oder Widersprüchen wenden Sie sich an den anfangs genannten Ansprechpartner. Darüber hinaus haben Sie das Recht, sich bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde der Europäischen Union (in Deutschland beispielsweise beim Landesdatenschutzbeauftragten Ihres Bundeslands) über die Verarbeitung Ihrer Daten zu beschweren.

Federführende Aufsichtsbehörde für unseren Standort ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
GERMANY

Telefon: +49 (0) 6131 208-2449
Telefax: +49 (0) 6131 208-2497
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de

2018-05-24


Ich habe diese Datenschutzerklärung gelesen, verstanden und akzeptiert.