Start

Selbständiges Programm: Fortgeschrittene Funktionen

Bereinigen der Auslagerungsdateien

Benötigt das Betriebssystem zur Ausführung der gerade aktiven Programme mehr Speicher, als tatsächlich Hauptspeicher (RAM) in den Computer eingebaut ist, werden länger nicht benötigte Speicherseiten vorübergehend aus dem Hauptspeicher entfernt, um Platz zu schaffen, und diese in einen Auslagerungsbereich auf der Festplatte zwischengespeichert. (Mehr Informationen zur Funktion der Speicherverwaltung finden Sie im Kapitel Die Einstellungskarte Diagnose.) Bei manchen Versionen von macOS wird der Auslagerungsbereich über eine oder mehrere Dateien realisiert, die sich in einem reservierten Ordner befinden.

In sehr seltenen Fällen kann es nötig sein, den Auslagerungsbereich zu bereinigen, z.B. wenn sich der erste Teil des Auslagerungsbereichs zufällig in einem defekten Bereich der Festplatte befindet. Dies ist im Einbenutzermodus möglich, da hier der Auslagerungsspeicher nicht in Betrieb ist. Sie können dies wie folgt durchführen:

  1. Tippen Sie im Hauptmenü 4, um den Punkt Fortgeschrittene Funktionen aufzurufen.
  2. Tippen Sie 1 zum Aufruf der Funktion Dateien des Virtuellen Speichers (Auslagerungsspeicher) bereinigen.
  3. Warten Sie bis das Endergebnis der Bereinigung auf dem Bildschirm angezeigt wird.

Das Bereinigen des Auslagerungsbereichs sorgt nicht für mehr Platz auf der Festplatte, da das System beim nächsten normalen Start den Bereich wieder neu reserviert.

Einige Versionen von macOS können dazu konfiguriert werden, keine Auslagerungsdateien, sondern ein Auslagerungs-Volume zu verwenden. In diesem Fall ist es weder nötig, noch möglich, die Auslagerungsdateien zu bereinigen. Das Selbständige Programm erkennt dies automatisch.

Abschalten der automatischen Anmeldung

In manchen Fällen kann ein Programm, das sich im Normalbetrieb nicht abschalten lässt (wie Finder oder Dock), ein technisches Problem auf Ihrem Computer auslösen. Dieses Problem wird noch größer, wenn die automatische Anmeldung eines Benutzers eingeschaltet ist, das fehlerhafte Programm also nach jedem Einschaltvorgang von selbst aktiv wird. Um ein solches Problem unter Zuhilfenahme eines zweiten Benutzer-Accounts beheben zu können, lässt sich die automatische Anmeldung eines Benutzers beim Systemstart über das selbständige Dienstprogramm abschalten:

  1. Tippen Sie im Hauptmenü 4, um den Punkt Fortgeschrittene Funktionen aufzurufen.
  2. Tippen Sie 2 zum Aufruf der Funktion Automatische Anmeldung abschalten.
  3. Warten Sie bis das Endergebnis der Abschaltung auf dem Bildschirm angezeigt wird.

Die automatische Anmeldung lässt sich in macOS über Systemeinstellungen > Benutzer & Gruppen > Anmeldeoptionen bei Bedarf später wieder einschalten.

Erneuten Lauf des Einrichtungsassistenten erzwingen

Es ist möglich, Konfigurationsänderungen am Betriebssystem vorzunehmen, so dass unabsichtlich alle vorhandenen Benutzer-Accounts mit Verwaltungsrechten (Administrator) deaktiviert werden. Dies ist eine sehr kritische Situation, da Sie möglicherweise den Zugriff auf das System verlieren, sich aber auch nicht mehr authentifizieren können, um dieses Problem zu beheben. Die einfachste Lösung, eine solche Situation zu bereinigen, besteht darin, das Betriebssystem dazu zu zwingen, seinen Einrichtungsassistenten noch einmal laufen zu lassen, also das Programm, das üblicherweise gestartet wird, wenn Sie den Computer das erste Mal installiert oder aktualisiert haben. Der macOS-Einrichtungsassistent erlaubt es Ihnen, den primären Administrator-Account wieder anzulegen, ohne dass dabei andere Daten verloren gehen oder geändert werden.

Um das System dazu zu zwingen, den Einrichtungsassistent beim nächsten Start des Computer erneut laufen zu lassen, führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Tippen Sie im Hauptmenü 4, um den Punkt Fortgeschrittene Funktionen aufzurufen.
  2. Tippen Sie 3 zum Aufruf der Funktion Einrichtungsassistent beim naechsten Systemstart laufen lassen.
  3. Warten Sie, bis das Hilfsprogramm bestätigt, dass die notwendigen Schritte abgeschlossen sind.

Danach können Sie 0 TinkerTool System Standalone Utility beenden im Hauptmenü mit der Option 1 Computer neu starten verwenden, um das System den Einrichtungsassistenten starten zu lassen.

Entfernen des Programms im Einbenutzermodus

Sollten Sie sich aus irgendeinem Grund dazu entscheiden, das selbständige Dienstprogramm rückstandsfrei von Ihrem System zu löschen, so ist auch dies vom Programm selbst aus möglich. Führen Sie hierzu die folgenden Schritte durch:

  1. Tippen Sie im Hauptmenü 4, um den Punkt Fortgeschrittene Funktionen aufzurufen.
  2. Tippen Sie 4 zum Aufruf der Funktion Dieses Programm entfernen und beenden.
  3. Warten Sie bis die Deinstallation erfolgt ist. Sie befinden sich danach im Einbenutzermodus von macOS.