Start

Die Einstellungskarte Installationsmedien

Betriebssysteminstallation

Seit Sommer 2011 liefert Apple seine Betriebssysteme nur noch als Download von Installations-Apps aus dem App Store aus, oder zusammen mit neuen Macs. Das heißt, es gibt kein materielles Medium mit einer Kopie des Betriebssystems mehr, das im Notfall verwendet werden könnte, falls die laufende Kopie des Betriebssystems auf Ihrem Computer beschädigt oder gelöscht wird. Es gibt nur ein kleines Mini-Betriebssystem für Notfälle, das in der Wiederherstellungspartition gespeichert ist, die für jede Betriebssystempartition auf Ihrem Mac und für jede Time Machine-Zielplatte angelegt wurde. Das Wiederherstellungssystem erlaubt es, ein Exemplar des vollständigen Betriebssystems erneut aus dem Internet herunterzuladen wenn Sie es verloren haben. Abhängig von der Geschwindigkeit Ihrer Internet-Leitung kann ein voller Download allerdings mehr als 4 Stunden Zeit benötigen. In Fällen, in denen alle Laufwerke Ihres Mac gelöscht wurden oder anderweitig unbrauchbar sind, können Sie das Wiederherstellungssystem auch über eine NetBoot-Funktion laden, so dass auch das Notsystem selbst direkt von einem Internet-Server von Apple geladen wird.

Alle diese Notfall-Verfahren helfen nicht, wenn Sie ein neues Betriebssystem auf einem Mac installieren müssen, der keine Internet-Verbindung hat, bzw. aus Sicherheitsgründen keine haben darf. Für solche Fälle bieten alle Mac-Betriebssysteme seit OS X 10.9 oder höher eine Funktion an, um ein selbständiges Installationsmedium zu erstellen. Solche ein Medium verhält sich wie eine klassische Betriebssystem-DVD: Der Computer kann damit gestartet werden und Sie können ein vollständiges Exemplar des Betriebssystem installieren, ohne dass eine Internet-Verbindung erforderlich ist. Das Medium kann auch das Wiederherstellungssystem komplett ersetzen: Alle Komponenten des Wiederherstellungssystems sind enthalten, so dass Sie das Festplattendienstprogramm, Terminal, oder die Funktion „Vollständige Wiederherstellung“ von Time Machine zu Wartungszwecken nutzen können, wenn das Hauptsystem nicht mehr ordnungsgemäß arbeitet.

TinkerTool System führt Sie durch den Prozess der Erstellung eines macOS-Installationsmediums. Ein startbarer Installer kann mit wenigen Mausklicks erstellt werden.

Notwendige Voraussetzungen

Sie benötigen zusätzliche Software und Hardware um ein macOS-Installationsmedium anzulegen. Die folgenden Dinge sind erforderlich:

Falls macOS oder TinkerTool System Probleme haben, ein externes Speichergerät zu erkennen, das als Installationsmedium verwendet werden soll, löschen Sie das Gerät zuerst und legen Sie ein leeres HFS+-Dateisystem an:

  1. Starten Sie das Festplattendienstprogramm.
  2. Wählen Sie das Gerät in der Seitenleiste des Festplattendienstprogramms aus.
  3. Drücken Sie den Knopf Löschen in der Symbolleiste.
  4. Wählen Sie Format: Mac OS Extended (Journaled) und Schema: GUID-Partitionstabelle aus und geben Sie einen Namen Ihrer Wahl an.
  5. Drücken Sie den Knopf Löschen.

Nachdem das Gerät gelöscht wurde, werden macOS und TinkerTool System es als Zielmedium akzeptieren.

Anlegen des Installationsmediums

Um die selbständige Installationsplatte zu erzeugen, führen Sie die folgenden Schritte durch:

  1. Öffnen Sie die Einstellungskarte Installations-Medien.
  2. Ziehen Sie das Symbol der Installations-App für OS X oder macOS, vom Finder in das Feld Installer-App. Sie können auch den Knopf […] drücken, um zur App zu navigieren oder auf die weiße Fläche klicken und den UNIX-Pfad des Objektes eingeben.
  3. Verwenden Sie das Klappmenü Speichermedium, um das Zielgerät auszuwählen.
  4. Drücken Sie den Knopf Starten ….

Attention Warnung: Das Speichergerät, das als Installationsmedium ausgewählt wurde, wird vollständig gelöscht. Sie verlieren dabei alle Daten in allen Volumes und Partitionen, die zurzeit auf dem Gerät gespeichert sind.

Ein selbständiges Installationsmedium für das Betriebssystem kann mit wenigen Mausklicks angelegt werden
Ein selbständiges Installationsmedium für das Betriebssystem kann mit wenigen Mausklicks angelegt werden

Falls TinkerTool System nicht das Gerät auflistet, das Sie verwenden möchten, lesen Sie bitte die Anleitung im vorigen Abschnitt.

Das Anlegen der Installationsplatte wird nicht direkt von TinkerTool System gesteuert, sondern von der Installations-App, die Sie aus dem App Store geladen haben. Aus diesem Grund kann diese Prozedur leicht unterschiedlich sein, je nach dem, welche Betriebssystemversion Sie einsetzen.

Als Teil des Erzeugungsvorgangs öffnet macOS möglicherweise Teile des angelegten Systems in einem neuen Finder-Fenster, das am Ende der Prozedur erscheint. Das Fenster kann dazu genutzt werden, das erfolgreiche Anlegen der Platte zu überprüfen. Sie können dieses Fenster sicher schließen und die Platte auswerfen.