Start

Grundlegende Bedienungshinweise

Das Steuerungsfenster von TinkerTool System

Nach dem Start von TinkerTool System erscheint das Hauptsteuerungsfenster. Je nach Computermodell und Systemkonfiguration kann es ein paar Sekunden dauern, bis das Fenster sichtbar wird. TinkerTool System führt eine große Anzahl von Gültigkeits- und Sicherheitsprüfungen beim Start durch, die etwas Zeit zur Ausführung benötigen. Diese Prüfungen sind notwendig, um sicherzustellen, dass TinkerTool System tatsächlich erfolgreich arbeiten kann, auch wenn Sie es als Erste-Hilfe-Maßnahme auf einem Computer mit teilweise beschädigtem Betriebssystem verwenden.

Das Steuerungsfenster von TinkerTool System mit integriertem TinkerTool
Das Steuerungsfenster von TinkerTool System mit integriertem TinkerTool

Das Steuerungsfenster ist in horizontale Balken unterteilt, welche die verschiedenen Funktionsbereiche des Programms darstellen. Jeder Balken enthält eine Anzahl von Symbolen, die angeklickt werden können, um eine Steuerungskarte zu öffnen, die für die jeweilige Funktionsmenge zuständig ist. Beispielsweise öffnet das Anklicken des Symbols Info in der Zeile Systemwartung eine Karte mit dem Namen Info, die dazu verwendet wird, um auf Detailinformationen über den Computer und das Betriebssystem zuzugreifen. Die Karten verhalten sich ähnlich wie die Punkte aus dem Programm Systemeinstellungen von macOS.

Alternativ können Sie auch einen der Punkte im Menü Darstellung wählen. Von einer Karte zur nächsten oder zur vorherigen zu wechseln ist möglich, indem Sie auf einen der beiden Pfeilknöpfe in der Symbolleiste des Steuerungsfensters klicken. Das Durchblättern der einzelnen Karten ist zudem über das Menü möglich, indem Sie Darstellung > Zurück, bzw. Darstellung > Vorwärts wählen, oder ⌘ + ← / ⌘ + → drücken. Um zurück zur Übersicht über alle Kartensymbole zu kommen, drücken Sie den Knopf mit den kleinen Punkten in der Symbolleiste des Fensters, oder wählen den Menüpunkt Darstellung > Alle Karten einblenden (⌘ + L).

Sie können auch Steuerung per Tastatur verwenden, um die verschiedenen Einstellungskarten zu öffnen. Um dies zu tun, müssen Sie sicherstellen, dass die Funktion Tastatursteuerung für Ihren Benutzer-Account eingeschaltet ist:

  1. Öffnen Sie das Programm Systemeinstellungen.
  2. Öffnen Sie die Einstellungskarte Tastatur und deren Karteireiter Kurzbefehle.
  3. Sorgen Sie dafür, dass der Knopf unter Tastatursteuerung auf der Position Alle Steuerungen steht.

Wenn volle Tastatursteuerung eingeschaltet ist, drücken Sie die Tabulatortaste im Steuerungsfenster von TinkerTool System, um den Tastaturfokusring in der Kartenübersicht einzublenden. Sie können danach den Fokusring mit den Pfeiltasten oder Tabulatortasten bewegen. Verwenden Sie die Leertaste, um eine Einstellungskarte zu öffnen.

Auch die einzelnen Karten können in verschiedene Funktionsbereiche unterteilt sein. Um zwischen diesen Funktionen auszuwählen, werden Karteireiter (Tabs) verwendet. TinkerTool System behält automatisch, welcher Reiter bei der letzten Benutzung einer Karte offen war. Bei der nächsten Verwendung der Karte wird es automatisch wieder auf den früher ausgewählten Reiter zurückgehen.

Suche nach Funktionen per Stichwort

TinkerTool System bietet eine hohe Zahl unterschiedlicher Funktionen an. Möglicherweise verwenden Sie diese nicht alle regelmäßig und vergessen daher, auf welcher Einstellungskarte und welchem Karteireiter sich diese befinden. Um Ihnen in diesem Fall zu helfen, können Sie nach Funktionen und Einstellmöglichkeiten per Stichwort suchen: Stellen Sie sicher, dass die Symbole für alle Einstellungskarten sichtbar sind, und tippen Sie dann das Wort für das Feature, nach dem Sie suchen, in das Suchfeld in der oberen rechten Ecke des Fensters ein. Nach dem Eintippen der ersten Buchstaben macht TinkerTool System außerdem Vorschläge, die auf Ihrer Eingabe beruhen. Sie können einen dieser Vorschläge durch Anklicken auswählen, oder indem Sie die Pfeiltasten verwenden und dann die Taste drücken. Dies öffnet die entsprechende Einstellungskarte und deren Karteireiter automatisch. Während der Suche dunkelt TinkerTool System die Übersicht der Symbole ab und beleuchtet diejenigen Punkte, die sich auf Ihr Stichwort beziehen.

Das eingegebene Suchwort kann über die Schaltfläche mit dem Kreuz im Suchfeld gelöscht werden.

Verwenden der Touch Bar

Falls Sie einen Mac mit Touch Bar haben, können Sie auch deren Leiste als Alternative verwenden, um zwischen Einstellungskarten zu navigieren oder nach Funktionen zu suchen. Die Elemente, um zur vorigen oder nächsten Karte zu wechseln, zur Symbolübersicht, oder zur Eingabe eines Suchwortes können auch in der Touch Bar gefunden werden.

Die Elemente der Symbolleiste stehen auch in der Touch Bar zur Verfügung
Die Elemente der Symbolleiste stehen auch in der Touch Bar zur Verfügung

Kontexthilfe

Jede Einstellungskarte von TinkerTool System bietet ein Anzeigefenster mit Kontexthilfe an, das über den runden Knopf mit dem Fragezeichen in der oberen rechten Ecke geöffnet werden kann. Ein zweites Fenster wird an eine der Seiten des Hauptfensters andocken und eine kurze Hilfeinformation über die Einstellungskarte und den gerade offenen Karteireiter zeigen. Der Hilfetext ist in die folgenden Abschnitte unterteilt:

Das Dockmenü

Einige oft genutzte Funktionen von TinkerTool System können auch über das Dockmenü aktiviert werden: Suchen Sie nach dem Symbol des Programms im Dock und führen Sie dann einen Rechtsklick auf das Symbol aus, um das Kontextmenü zu öffnen. Die Menüpunkte folgen den üblichen Macintosh-Regeln. Falls der Text eines Punktes nicht mit einem Ellipsenzeichen (…) endet, wird die Funktion sofort ausgeführt, nachdem Sie sie im Menü ausgewählt haben. Im anderen Fall wird TinkerTool System nur die entsprechende Einstellungskarte und den zugehörigen Karteireiter öffnen, so dass Sie die Gelegenheit haben, Einstellungen zu prüfen und anzupassen, bevor irgendetwas geschieht.

Felder für Dateisystemobjekte

Viele Funktionen von TinkerTool System arbeiten mit Dateien und Ordnern. Im Unterschied zu anderen Programmen ist es oftmals wichtig zu wissen, an welchem genauen Ort diese Objekte gespeichert sind. macOS verwendet UNIX-Pfade, um solche Ortsangaben zu beschreiben. Aus diesem Grund verwendet TinkerTool System besondere Felder, um Dateisystemobjekte zusammen mit ihren Pfaden innerhalb des Programms anzuzeigen. Diese Felder sind eine besondere Eigenschaft von TinkerTool System und sehen wie folgt aus:

Pfadeingabefeld
Pfadeingabefeld

In allen Fällen, in denen TinkerTool System möchte, dass Sie ein Dateisystemobjekt angeben, können Sie irgendeine der folgenden Methoden anwenden, um die angefragten Daten einzugeben:

Verstehen, wann Änderungen aktiv werden

Wenn Sie TinkerTool System verwenden, eine Systemeinstellung von macOS zu ändern, versucht es grundsätzlich, diese sofort wirksam werden zu lassen. Beachten Sie, dass macOS möglicherweise nach Name und Kennwort eines Benutzers mit Verwaltungsberechtigung fragt, bevor die eigentliche Änderung stattfindet. Sie können erkennen, dass eine Änderung erfolgreich durchgeführt worden ist, wenn die Bedienerschnittstelle im neuen Zustand verbleibt, also z.B. wenn ein gesetztes Häkchen angekreuzt bleibt, oder ein Umschaltknopf, den Sie betätigt haben, mit seiner Markierung in der neuen Position verharrt.

Bei Funktionen, die nicht nur eine einfache Einstellung ändern, sondern einen gewissen Vorgang auslösen, zum Beispiel die Löschung einer ausgewählten Datei, wird TinkerTool System ein herausgleitendes Dialogfenster anzeigen, nachdem der Vorgang abgeschlossen wurde. Das Fenster bestätigt entweder, dass der Vorgang erfolgreich war oder dass er aus irgendeinem Grund fehlgeschlagen ist. Komplexere Vorgänge, die eventuell mehrere Minuten laufen, werden von einem Textbericht begleitet, der entweder bereits während des Vorgangs oder nach dessen Beendigung angezeigt wird, je nach technischer Situation. Solche Berichte können in Textdateien gespeichert oder zum späteren Nachschlagen auch ausgedruckt werden.

Allgemeine Einstellungen

TinkerTool System unterstützt ein paar Einstellungen, die grundlegende Richtlinien steuern. Sie können diese über die Auswahl des Menüpunktes TinkerTool System > Einstellungen … öffnen oder durch Druck auf ⌘ + ,.

Das Einstellungsfenster
Das Einstellungsfenster

Kartensteuerung

Das Setzen eines Häkchens bei der Auswahl Beim Start automatisch letzte benutzte Karte öffnen hat zur Folge, dass sich das Programm an diejenige Karte erinnert, die Sie zum letzten Mal verwendet haben, als Sie das Programm beendeten. TinkerTool System schaltet automatisch beim nächsten Start wieder zu dieser Karte und dem richtigen Karteireiter.

Falls Sie die kurzen Animationssequenzen nicht mögen, die beim Umschalten der Symbolübersicht auf eine Karte oder beim Hin- und Herschalten zwischen verschiedenen Einstellungskarten angezeigt werden, können Sie alle Animationen deaktivieren, indem Sie den Punkt Beim Umschalten zwischen Karten alle Animationen abschalten ankreuzen.

Sicherheit

Die Auswahl Vor jedem Löschvorgang immer Bericht erstellen steuert, ob TinkerTool System einen Bestätigungsdialog anzeigen soll, bevor Objekte aus dem Dateisystem entfernt werden. Dies bezieht sich hauptsächlich auf die Einstellungskarte Bereinigen und ein paar andere Features von TinkerTool System, die möglicherweise Dateien oder Ordner löschen, die im Vorhinein unbekannt sind. Im Bestätigungsdialog können Sie voraussehen, was TinkerTool System tun wird, wenn die Löschoperation zur Ausführung kommt. Sie können entweder den ganzen Vorgang abbrechen, oder bestimmte Dateien und Ordner aus der Löschmenge ausschließen. Es wird empfohlen, diese Einstellung angeschaltet zu lassen. Das Ausschalten führt dazu, dass TinkerTool System nicht auf eine Bestätigung wartet, sondern Dateien sofort löscht. Die Einstellungskarte Bereinigen besitzt jedoch noch weitere Schalter, mit denen diese Vorgehensweise für eine einzelne Operation wieder überschrieben werden kann.

Die Auswahl bezieht sich nicht auf alle Löschvorgänge. Beim Entfernen von Cache-Dateien oder bei der Entfernung von Sprachunterstützungspaketen aus Programmen können Zehntausende von Dateien betroffen sein, so dass eine Bestätigung jeder einzelnen Datei nicht sinnvoll sein würde.

TinkerTool System enthält einen Sicherheitsmechanismus, der versucht, zu erkennen, ob Sie dabei sind, Änderungen vorzunehmen, die das gesamte Betriebssystem unbrauchbar machen könnten. Beispiele hierfür sind das Ändern von Berechtigungseinstellungen für Dateien, die Teil des Betriebssystems sind oder das Entfernen von Dateien, die zu macOS gehören. In diesen Fällen könnten die Änderungen dazu führen, dass TinkerTool System oder der ganze Computer nicht mehr richtig arbeiten, so dass es auch nicht mehr möglich ist, eine solche Veränderung rückgängig zu machen, ohne das ganze System neu zu installieren.

Sehr erfahrene Systemverwalter können diesen Schutzmechanismus abschalten, indem sie ein Häkchen bei Kritische Vorgänge zulassen, die macOS zerstören könnten setzen. Danach wird TinkerTool System gefährliche Dateioperationen nicht mehr blockieren. Der Systemverwalter ist allein für die durchgeführten Aktionen verantwortlich.

Attention Es wird nicht empfohlen, diese Auswahlmöglichkeit einzuschalten. Vollständiger Datenverlust kann auftreten. Sie sollten genau wissen, was Sie tun, wenn die Sicherheitsvorkehrung inaktiv ist.

Attention Sie dürfen diese Sicherheitsfunktion nicht als Garantie missverstehen, dass TinkerTool System nicht doch dazu missbraucht werden kann, wichtige Benutzer- oder Systemdateien zu beschädigen, selbst wenn die Funktion aktiv ist.

Die Wahlmöglichkeit Nach jedem abgeschlossenen Vorgang Verwalterautorisierung aufheben steuert, ob TinkerTool System macOS erlauben soll, die erfolgreiche Autorisierung eines Systemverwalters zwischenzuspeichern und wiederzuverwenden, wenn Name und Kennwort korrekt eingegeben wurden, und noch nicht mehr als 5 Minuten seit der letzten Sicherheitsfreigabe vergangen sind. Für weitere Informationen verwenden Sie bitte den Abschnitt über das Ändern der Sicherheitsrichtlinie im Kapitel Der erste Start des Programms.

Anzeigen von Speichergrößen

Die Knöpfe im Kasten Anzeige von Speichergrößen erlauben es, auszuwählen, wie das Programm Byteangaben runden soll, wenn die Größen von Plattenspeicher oder Hauptspeicher angegeben werden:

Die Auswahlmöglichkeit Normeinheiten ist der empfohlene Standard für macOS, da viele von Apples Programmen (leider nicht alle) die gleiche Vorgehensweise bei der Anzeige von Speichergrößen verwenden.

Andere Einstellungen

Mit der Option Automatisch nach Aktualisierungen suchen lässt sich steuern, ob das Programm Sie automatisch darüber informieren soll, wenn neue, kostenlose Updates der Software verfügbar werden. Die automatische Prüfung findet in regelmäßigen Abständen statt während Sie das Programm starten.

Die Einstellung Beim Start im Demomodus keinen Testmodus vorschlagen ist nur dann anwendbar, wenn Sie keine gültige Registrierung für TinkerTool System besitzen. Unter normalen Umständen bietet es Ihnen TinkerTool System an, das Programm während eines begrenzten Zeitraums kostenlos zu testen, was Testmodus genannt wird. Wird diese Einstellung angekreuzt, wird TinkerTool System beim Start auf dieses Angebot verzichten (falls es noch verfügbar ist), und stattdessen sofort in den gesperrten Demomodus wechseln. Um mehr über den Demomodus, das Freischalten von TinkerTool System und den Testmodus zu erfahren, verwenden Sie bitte das entsprechende Kapitel.

Der Knopf Auf Standard zurückstellen stellt alle Wahlmöglichkeiten, die in diesem Abschnitt erläutert wurden, wieder auf die empfohlene Einstellung ab Werk zurück. Nur die Einstellung zur Update-Benachrichtigung behält ihren Wert.

Alle dauerhaften Änderungen an Systemeinstellungen rückgängig machen

Zu den vielen Features von TinkerTool System zählt die Möglichkeit, Systemeinstellungen, die in macOS eingebaut sind, zu ändern. Falls Systemprobleme auftreten, möchten Sie eventuell alle Einstellungen wieder auf Apples Werkseinstellungen zurücksetzen. Dies ist möglich, indem Sie den Menüpunkt Zurücksetzen > Alle permanenten Änderungen zurücksetzen … wählen oder die Tastenkombination ⇧ + ⌘ + R betätigen und den Anweisungen folgen.

Dieser Schritt ist auch hilfreich, wenn Sie TinkerTool System ohne Lizenz im Testmodus ausprobiert haben, aber die Testzeit abgelaufen ist. In diesem Fall fällt TinkerTool System in den Demomodus zurück und Sie können es nicht mehr länger verwenden, um Systemeinstellungen zurückzustellen, die Sie möglicherweise geändert hatten. Die Rücksetzfunktion bleibt jedoch immer verfügbar, egal ob Sie eine Nutzungslizenz erwerben oder nicht. Dies stellt sicher, dass Sie nicht aus bestimmten Einstellungen ausgeschlossen werden, auch wenn der Testmodus abgelaufen ist.

Beachten Sie, dass es nicht möglich ist, zu unterscheiden, ob Systemeinstellungen von TinkerTool System, von einem anderen Programm eines Drittanbieters oder über die Befehlszeile von macOS geändert wurden. Aus diesem Grund muss TinkerTool System alle Systemeinstellungen auf Werkseinstellung zurückstellen, die es theoretisch geändert haben könnte, auch wenn Sie das Programm gar nicht dazu genutzt haben, sondern etwas Anderes die ursprüngliche Änderung ausgelöst hat. Hiervon ausgenommen ist das Abschalten von IPv6, da volle Kontrolle hierüber jederzeit im Programm Systemeinstellungen möglich ist, falls Sie vorher eine diesbezügliche Abschaltung vorgenommen haben.

Suche nach Softwareaktualisierungen

TinkerTool System befindet sich unter ständiger Weiterentwicklung und neue Versionen werden in unregelmäßigen Zeitabständen veröffentlicht. Diese Aktualisierungen sind üblicherweise kostenlos, falls nicht ein vollständig neu überarbeitetes Produkt angeboten wird. Die neueste Version steht jeweils zum Herunterladen auf der offiziellen Web-Seite zur Verfügung. TinkerTool System kann überprüfen, ob ein neues kostenloses Update für die Version bereitsteht, die Sie aktuell verwenden. Um dies zu tun, wählen Sie den Menüpunkt TinkerTool System > Nach Aktualisierungen suchen. Das Programm verbindet sich mit dem Internet und informiert Sie über das Ergebnis. Falls tatsächlich eine neuere Version verfügbar ist, können Sie auswählen, ob Sie Ihren Web-Browser öffnen möchten, um automatisch zur Seite zum Herunterladen geführt zu werden. Statt eine manuelle Prüfung über das Anklicken eines Menüpunkts durchzuführen, können Sie alternativ auch eine Einstellung aktivieren (siehe oben), um das Programm automatische Prüfungen in regelmäßigen Zeitabständen ausführen zu lassen.

Das Programm unterstützt keine automatischen Funktionen zum Herunterladen, denn solche Features können und dürfen in professionellen Umgebungen nicht verwendet werden, bei denen die Software auf geschützten Datei-Servern gespeichert ist. Die automatische Ersetzung von Software-Produkten entspricht möglicherweise weder den Sicherheitsstandards von großen Organisationen, noch den gesetzlichen Bestimmungen in bestimmten Ländern.

Systemintegritätsschutz

Technischer Hintergrund

Das Betriebssystem wird durch eine Sicherheitsfunktion namens Systemintegritätsschutz (System Integrity Protection) geschützt. Auf der technischen Ebene wird auch der englische Begriff Customer System Restriction (CSR) verwendet. Zu Marketingzwecken verwendet Apple außerdem den Begriff rootless.

Systemintegritätsschutz bedeutet, dass nur bestimmte Programme des Betriebssystems selbst, z.B. das Apple-Installationsprogramm, die Erlaubnis haben, gewisse Dateien des Betriebssystems zu ändern oder gewisse Funktionen zu nutzen. Nicht einmal die höchste Systemautorität, der Benutzer-Account root, kann diese Einschränkung umgehen. Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass das System nicht beschädigt oder absichtlich durch einen Angreifer manipuliert werden kann. Zugriff auf die folgenden Betriebsmittel wird durch den Systemintegritätsschutz eingeschränkt:

Einige Funktionen von TinkerTool System können vom Systemintegritätsschutz betroffen sein. Wenn Sie beispielsweise die Wahlmöglichkeit Kritische Vorgänge zulassen, die macOS zerstören könnten einschalten und Sie versuchen, die Funktion Ablage > Löschen > Löschen erzwingen bei einer Datei zu verwenden, die mit dem Attribut eingeschränkt markiert ist, wird der Löschvorgang von macOS verhindert. In solchen Fällen zeigt TinkerTool System eine Fehlermeldung folgender Art an:

„Dein Computer ist dazu eingerichtet, diesen Vorgang nicht zu gestatten. Die laufende Aufgabe kann nicht abgeschlossen werden, da der Systemintegritätsschutz auf diesem Computer aktiv ist. Es könnte möglich sein, diese Funktion abzuschalten, indem eine Hardware-Einstellung über das Wiederherstellungsbetriebssystem geändert wird. Weitere Informationen findest du im Referenzhandbuch.“

Der Systemintegritätsschutz kann ausgeschaltet werden, falls der Besitzer des Computers das bevorzugt. Um wirksam zu sein, schützt sich der Systemintegritätsschutz allerdings selbst. Das heißt, dass die Abschaltung dieser Funktion innerhalb des laufenden Betriebssystems nicht möglich ist. Darüberhinaus wird diese Einstellung nicht in einer Datei, sondern in der System-Hardware gespeichert. Falls Sie mehrere Exemplare von macOS auf Ihrem Computer installiert haben, wird die Einstellung für alle wirksam.

Abschalten des Schutzes

Falls Sie den Systemintegritätsschutz aus irgendeinem Grund abschalten möchten, können Sie dies wie im vorigen Abschnitt erwähnt tun. Führen Sie dazu die folgenden Schritte durch:

  1. Starten Sie den Computer neu und halten Sie ⌘ + R gedrückt, um das Wiederherstellungssystem auszuwählen.
  2. Warten Sie, bis der Bildschirm macOS Dienstprogramme erscheint, und wählen Sie dann den Menüpunkt Dienstprogramme > Terminal, um das Terminal-Programm zu starten.
  3. Geben Sie den folgenden Befehl in das Terminal ein, um den Systemintegritätsschutz für den gesamten Computer auszuschalten. Betätigen Sie danach die Eingabetaste:
csrutil disable

Wir empfehlen nicht, diese Funktion abzuschalten.

Die Änderung wird wirksam, wenn Sie das nächste Mal den Computer neu starten. Der Neustart kann mit dem diesbezüglichen Menüpunkt im Apfel-Menü eingeleitet werden.

Um den Systemintegritätsschutz später wieder einzuschalten, können Sie die gleichen Schritte mit dem Befehl

csrutil clear

ausführen.