Start

Sollte ich regelmäßige Wartungsarbeiten durchführen?

Die kurze Antwortet lautet: Nein.

Mac OS X ist so konstruiert, dass es keine Art irgendeiner regelmäßig durchgeführten Wartung benötigt. Alle Aufräumarbeiten werden bereits automatisch vom Betriebssystem erledigt. Unter normalen Umständen, müssen Sie sich um technische Details nicht kümmern, was der üblichen Philosophie von Apple-Produkten entspricht. Sich wiederholende Aufgaben, wie das Überwachen von Druckern oder Aktualisieren des Virusprüfers in Mac OS X Server werden bereits von Dienstprogrammen im Hintergrund erledigt. Andere Aufgaben, wie das Defragmentieren von Festplatten, werden als Nebenwirkung normaler Vorgänge durchgeführt oder komplett vermieden, indem moderne Technologien zum Einsatz kommen.

In besonderen Situationen kann es Ausnahmen geben, z.B. wenn Sie Ihren Mac OS X-Computer als UNIX-Server einsetzen, aber ihn nicht rund um die Uhr laufen lassen, was einen ungewöhnlichen Fall darstellt. Hier werden regelmäßig laufende Wartungs-Jobs, die wichtig für einen UNIX-Server sein können, wie die Buchführung der Anmeldezeiten, das Archivieren von Protokolldateien oder die Aktualisierung der Datenbank von Terminal-Befehlen nicht laufen. TinkerTool System kann Ihnen dabei helfen, diese Jobs manuell laufen zu lassen, wenn es notwendig erscheint. Für Benutzer, die Ihren Computer als Desktop-System betreiben, ist diese Art der regelmäßigen Wartung jedoch wahrscheinlich nicht von Interesse.

Aus diesen Gründen brauchen Sie mit der oben genannten Ausnahme keine der Funktionen von TinkerTool System in regelmäßigen Abständen laufen zu lassen. Mit Absicht enthält das Programm keinen Terminplan, „Autopiloten“ oder ähnliche Funktionen.

In einigen Fällen können per Terminplan ausgeführte Wartungsmaßnahmen Ihrem Computer sogar schaden. Dies gilt insbesondere für die meisten Cache-Bereinigungsfunktionen. Das Bereinigen von Caches kann eine wichtige Maßnahme bei der Fehlersuche sein, falls Ihr Computer tatsächlich von einem Software-Problem betroffen ist, aber es hat immer schädliche Nebenwirkungen, da das System und die Programme die Caches wieder neu aufbauen müssen, was je nach Fall Tage dauern kann. Während dieser Zeit läuft das System langsamer als üblich, da die Cache-Daten neu geholt oder neu berechnet werden müssen. Zusammenfassend gesagt ergibt das Bereinigen von Caches ohne triftigen Grund überhaupt keinen Sinn. Es führt dazu, dass Ihr Computer schlechter arbeitet. Aus diesem Grund führt TinkerTool System Release 2 neue Funktionen ein, die zur Fehlersuche im Cache dienen, jedoch das Bereinigen von Caches vermeiden, wenn es nicht absolut notwendig ist.

Das heißt nicht, dass Mac OS X überhaupt keine Wartung benötigen würde. Aber Sie müssen sie nicht regelmäßig durchführen. Wartung ist nur dann nötig, wenn es auch etwas zu reparieren gibt.

Es kann zahlreiche Ursachen für technische Probleme mit einem Computer geben, auf dem Mac OS X läuft, die Wartungsarbeiten notwendig machen:

In allen diesen Fällen kann TinkerTool System Ihnen weiterhelfen.

Falls Sie unsicher sind, wann Sie eine bestimmte Wartungsfunktion von TinkerTool System einsetzen sollten, betätigen Sie den Hilfeknopf in der oberen rechten Ecke der jeweiligen Einstellungskarte.