Start

Arbeiten mit Einstellungen und Eigenschaftslisten (Plists)

Verwenden der Domänenübersicht

PrefEdit verwendet ein Domänenübersichtsfenster, um alle Einstellungsdomänen, die in Ihrer aktuellen Benutzersitzung verfügbar sind, anzuzeigen. Um mehr über Domänen und Domänenschnittmengen zu erfahren, verwenden Sie bitte das Einführungskapitel.

Die Domänenübersicht gibt Ihnen Zugriff auf die macOS-Einstellungsdatenbank. PrefEdit erlaubt nur, dass ein einziges Exemplar des Übersichtsfensters gleichzeitig offen ist. Das Fenster wird automatisch angezeigt, falls Sie das Programm gestartet haben, ohne dass ein Dokument offen ist. Falls Sie das Fenster nicht sehen, können Sie es über den Menüpunkt Fenster > Einstellungsdomänen einblenden oder Drücken von ⌘ + 1 öffnen.

Domänenübersichtsfenster
Domänenübersichtsfenster

Die Tabelle im Fenster zeigt alle Einstellungsdomänen, die zurzeit gefunden wurden und für Ihren Benutzer-Account auf dem jeweiligen Computer gültig sind. Für Domänen, die zu einem Benutzerprogramm gehören, wird außerdem das Symbol dieses Programms am linken Rand, sowie die Bezeichnung des Programms im Klartext angezeigt. Beachten Sie, dass nicht alle Domänen Symbole tragen. In diesem Fall beziehen sie sich zum Beispiel auf Einstellungen für Hintergrunddienste oder andere Programme ohne grafische Benutzeroberfläche, so dass sie kein Symbol besitzen. Ein Häkchen in der Spalte Sandbox zeigt an, dass das betreffende Programm durch die macOS-Anwendungs-Sandbox geschützt wird.

Eine Sandbox ist eine Schutztechnik, mit der ein Programm vollständig von anderen Programmen und von kritischen Funktionen des Betriebssystems abgekapselt wird. Ein so geschütztes Programm „sieht“ nur noch einen stark beschränkten Teil der Dateien und Ordner Ihres Computers und kann sozusagen aus seinem Sandkasten nicht ausbrechen. Solchermaßen geschützte Programme können selbst für den Fall, in dem sie von einem Computervirus angegriffen und böswillig verändert wurden, keine „schlimmen“ Aktionen durchführen. PrefEdit muss solche Programme gesondert behandeln, da deren Einstellungsdaten in die Sandbox gesperrt sind und sich daher nicht am üblichen Platz befinden.

Sie können die Sortierreihenfolge jederzeit durch Anklicken des entsprechenden Überschriftenfeldes einer Spalte ändern. Ein Doppelklick auf eine Zeile der Tabelle öffnet alle für Ihren Benutzer-Account wirksam werdenden Einstellungsdateien für die jeweilige Domäne.

Die Tabelle kann Domänen auflisten, deren Einstellungsdateien beschädigt sind oder sich auf andere Weise nicht an die Regeln halten. PrefEdit analysiert die diesbezüglichen Dateien im Detail, sobald Sie versuchen, diese zu öffnen. Dies simuliert das Standardverhalten des Einstellungssystems von macOS.

Software-Entwickler sind in der Lage, ihre eigenen Programme von einer sandbox-geschützten in eine ungeschützte Fassung zu migrieren, was dazu führen kann, dass zwei voneinander unabhängige Sätze von Einstellungen für das gleiche Programm angelegt werden, einer innerhalb und einer außerhalb der Sandbox. (Dies kann in normalen Anwendungssituationen nicht auftreten.) In diesem speziellen Sonderfall bevorzugt PrefEdit die sandbox-geschützte Einstellungsdomäne. Entwickler können die ungeschützte Version trotzdem manuell öffnen, indem sie direkt zu der betroffenen Datei navigieren.

In sehr seltenen Fällen kann die Sandbox eines Programms private Kopien von Einstellungen anderer Programme beinhalten, ohne dass diese Einstellungen mit den anderen Programmen geteilt werden. Dies ist so gut wie immer ein Fehler in der Sandbox-Verwendung des jeweiligen Programms und solche Domänen werden von PrefEdit nicht in der Übersichtstabelle aufgeführt. Sie können solche Einstellungen jedoch immer noch manuell öffnen, indem Sie direkt zur Datei navigieren.

Suchen und Inspizieren von Domänen

Wenn Ihr privater Benutzerordner für längere Zeit benutzt wurde, werden üblicherweise mehrere hundert Einstellungsdomänen vorhanden sein. Um schnell eine bestimmte Domäne zu finden, können Sie einen Teil deren Namens in das Suchfeld des Fensters Einstellungsdomänen eingeben. PrefEdit reduziert sofort die Anzahl der Einträge in der Tabelle und listet nur noch Domänen auf, die mit dem eingegebenen Namen übereinstimmen. Um schnell in das Suchfeld zu gelangen, können Sie den Menüpunkt Bearbeiten > Einstellungsdomäne suchen wählen, oder die Tastenkombination ⌘ + ⌥ + F drücken.

Einige Programme halten sich eventuell nicht an die Regeln für Domänennamen und manchmal kann es schwierig sein, den richtigen Namen für ein gegebenes Programm zu ermitteln. In diesem Fall kann PrefEdit den korrekten Namen für Sie herausfinden: Wählen Sie lediglich das Programm im Finder und ziehen Sie das Programmsymbol in das Feld Domäne für Programm suchen des Fensters Einstellungsdomänen. Das Domänenfenster schaltet dann automatisch auf den richtigen Filter um, um die Einstellungsdomäne für das fragliche Programm anzuzeigen. Alternativ können Sie den Klartextnamen des Programms in das Suchfeld eingeben, wenn Sie den Domänennamen nicht kennen.

Vor der Arbeit mit den eigentlichen Einstellungswerten können Sie ein Übersichtsfenster, den Domäneninspektor verwenden, um einige Vorabinformationen über die Einstellungsdomäne zu bekommen. Wählen Sie hierzu eine Domäne in der Tabelle aus und betätigen Sie dann den mit i markierten Informationsknopf unter der Tabelle. Das Bild unten zeigt ein Beispiel.

Domäneninspektor
Domäneninspektor

Die folgenden Daten werden angezeigt:

Wenn ein Einstellungsmanifest, bzw. eine Einstellungsdatei für einen bestimmten Gültigkeitsbereich vorhanden sind, können Sie die zugehörigen Dateien mit dem jeweiligen Knopf Öffnen aufrufen.

Löschen von Domänen

Sie können eine Einstellungsdomäne löschen, was bedeutet, dass sämtliche Einstellungen für diese Domäne aus der Datenbank entfernt werden. Bei nächsten Start des Programms, auf das sich diese Domäne bezieht, ist es auf „Werkseinstellungen“ zurückgesetzt und legt eine neue Domäne mit „frischen“ Einstellungen an. Sie können diese Funktion auch dazu verwenden, alte, nicht mehr benutzte Einstellungsdomänen aufzuräumen, die zu Programmen gehören, die von Ihrem Computer entfernt wurden.

  1. Wählen Sie eine oder mehrere Einstellungsdomänen in der Tabelle aus, die Sie löschen möchten.
  2. Drücken Sie auf den Knopf [–] unterhalb der Tabelle oder wählen Sie den Menüpunkt Bearbeiten > Löschen.
  3. Bestätigen Sie, dass Sie wirklich die ausgewählte(n) Domäne(n) löschen möchten.

Hinweis: In bestimmten Fällen kann PrefEdit aus technischen Gründen gezwungen sein, eine Domäne nicht vollständig zu löschen, sondern nur zu „leeren“. Löschen heißt, dass sämtliche betroffenen Einstellungsdateien vom System verschwinden und auch der Eintrag in der Tabelle Einstellungsdomänen entfernt wird. Leeren bedeutet, dass nur alle betroffenen Einstellungen gelöscht werden, aber eventuell leere Dateieinträge auf dem System zurückbleiben. Auch der Eintrag in der Tabelle bleibt bestehen. In beiden Fällen ist der erzielte Effekte aber der gleiche: Der Inhalt der Domäne ist vollständig gelöscht und das zugehörige Programm ist auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.

In der App-Version von PrefEdit können Sie nur Einstellungen aus dem Gültigkeitsbereich aktueller Benutzer löschen. Die Löschung von Einstellungen aus dem Bereich alle Benutzer ist nicht möglich, da Apple keine Funktionen innerhalb von Apps zulässt, die das Betriebssystem oder fremde Benutzer beeinflussen könnten. Diese Einschränkung gilt nicht für die Standardversion von PrefEdit.

Suche nach Einstellungen

Wenn Sie prüfen möchten, ob die Einstellungsdatenbank einen Eintrag mit einem gewissen Wert enthält, oder falls Sie wissen wollen, ob eine Einstellungen mit einem gewissen Namen auf Ihrem System vorhanden ist, können Sie PrefEdit nach allen Vorkommen dieses Eintrags in allen Domänen suchen lassen. Dies geschieht mit der Funktion Einstellung suchen.

Einstellung suchen
Einstellung suchen
  1. Wählen Sie den Menüpunkt Bearbeiten > Einstellung suchen … oder drücken Sie die Tastenkombination ⌘ + ⇧ + F.
  2. Geben Sie den Text, den Sie suchen möchten, in das Suchfeld des Fensters Einstellung suchen ein.
  3. Wählen Sie mit dem Klappmenü aus, ob Sie In Schlüssel und Werten, Nur Schlüssel oder Nur Werte suchen möchten. Mit Schlüssel sind dabei die internen Namen der entsprechenden Einstellungen gemeint.
  4. Prüfen Sie, ob der Text unter Berücksichtigung der Großschreibung verglichen werden soll und setzen Sie das Häkchen Groß-/Kleinschreibung egal entsprechend.
  5. Das Klappmenü auf der rechten Seite des Suchfensters kann dazu benutzt werden, einzustellen, ob der eingegebene Text überall (Enthält) gesucht werden soll, oder nur in Schlüsseln/Werten, die mit diesem Text anfangen (Beginnt mit).
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Suchen oder drücken Sie die Taste .

Der Suchvorgang beginnt und alle gefundenen Einträge werden in der unteren Hälfte des Fensters aufgelistet. Da es mehrere Übereinstimmungen pro Domäne geben kann, zeigt das Suchfenster die Treffer gegliedert an. Verwenden Sie die Aufdeckungsdreiecke am linken Rand, um durch die Treffer pro Domäne zu navigieren. Beachten Sie, dass in der Spalte Werte die gefundenen Daten in Form eines Textes angezeigt werden. Dieser Text ist nur eine Beschreibung und muss nicht exakt mit dem tatsächlich gespeicherten Datentyp übereinstimmen. So werden die Elemente eines Arrays beispielsweise in einer einzelnen Zeile mit Leerzeichen getrennt dargestellt.

Doppelklicken eines Eintrags bewirkt, dass sich ein neues Fenster öffnet, das alle Einstellungen der betreffenden Domäne anzeigt. Der gefundene Eintrag wird in diesem Fenster automatisch vorausgewählt.

Sie können einen laufenden Suchvorgang jederzeit durch nochmaliges Drücken des Suchknopfes (der jetzt den Titel Stopp trägt) vorzeitig beenden.

Es ist nicht möglich, nach Einträgen des Typs Datum/Uhrzeit oder Binärdaten zu suchen, da hierbei eine eindeutige textuelle Beschreibung der Suchanfrage kaum möglich ist. Wahrheitswerte können in der Suche berücksichtigt werden, wenn Sie den Suchbegriff 0 für „nein“ und 1 für „ja“ verwenden.