Start

Allgemeine Hinweise

Registrierung und Freischalten des Programms

Hardwaremonitor ist elektronisch vertriebene Software, die nach dem „Erst prüfen, dann kaufen“-Prinzip angeboten wird. Sie können das Programm kostenlos herunterladen und prüfen, ob es sich für Ihre Bedürfnisse eignet. Während der Testphase gelten lediglich die folgenden Einschränkungen:

Uneingeschränkte Nutzung

Wenn Sie die Software dauerhaft einsetzen möchten, müssen Sie die von Ihnen benötigte Anzahl von Nutzungslizenzen bestellen. Für jede Nutzungserlaubnis erhalten Sie eine sogenannte Registrierungsdatei, die einen Registrierungscode enthält, mit dem Sie das Programm vom Demonstrationsmodus in den Normalbetrieb freischalten können.

Ein Weitervertrieb oder Vermietung des Programms oder seiner Lizenz an Dritte ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung nicht gestattet. Insbesondere dürfen Sie die Registrierung nicht an jemand anders weitergeben. Die genauen vertraglichen Bestimmungen zur Nutzung der Software können angezeigt oder ausgedruckt werden, wenn Sie das heruntergeladene Softwarepaket öffnen.

Bestellung von Registrierungscodes

Die Bestellung von Registrierungscodes zu Hardwaremonitor erfolgt über unseren Vertriebspartner. Sie kann per Internet, Post, Telefax oder Telefon erfolgen. Der Computer, auf dem das Programm eingesetzt wird, muss nicht notwendigerweise über eine Internet-Verbindung verfügen. Es ist lediglich erforderlich, dass Sie auf irgendeine Weise die E-Mail empfangen können, mit der der Registrierungscode ausgeliefert wird. Die Lieferung ist weltweit möglich. Die Zahlung kann in über 40 verschiedenen Währungen mit allen gängigen Zahlungsmitteln erfolgen.

Um genaue Details über die Abwicklung der Bestellung zu erfahren, verwenden Sie bitte die folgende Internet-Seite von Hardwaremonitor:

Externe Internet-Seite mit Bestellinformationen

Für erste schriftliche Informationen können Sie alternativ auch den Menüpunkt Hilfe > Registrierungsschlüssel erwerben … im Programm aufrufen.

Registrieren per Datei oder per Texteingabe

Die Registrierungsdaten, die benötigt werden, um das Programm voll freizuschalten, können in zwei unterschiedlichen Formen an Sie ausgeliefert worden sein, entweder als Datei mit einem Eintrittskartensymbol, oder als lesbarer Text mit zwei Einträgen Registrierungsname und Registrierungsschlüssel. Auslieferung per Datei ist die bevorzugte Methode für alle neueren Bestellungen, da die Freischaltung dann mit einem simplen Doppelklick erledigt werden kann.

Die notwendige Vorgehensweise zur Freischaltung unterscheidet sich, je nach dem welche Art von Registrierung Sie erhalten haben. Die Software kann Sie automatisch zum richtigen Weg zur Eingabe der Daten leiten, falls nötig. Drücken Sie einfach den Knopf Gekaufte Registrierung aktivieren … im Registrierungsfenster, um diese Assistenz zu starten.

Die beiden nachfolgenden Abschnitte beschreiben beide Vorgehensweisen zur Freischaltung im Detail. Nur eine der Vorgehensweisen gilt für Sie.

Freischalten der Software mit einer Registrierungsdatei (Bestellungen seit Juni 2016)

Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie eine Registrierungsdatei verwenden, die Sie vom Software-Händler erhalten haben. Falls Sie ein Paar aus Registrierungsname und Registrierungsschlüssel direkt von Marcel Bresink Software-Systeme per E-Mail erhalten haben (was der Fall ist, wenn die Bestellung vor Juni 2016 aufgegeben wurde), überspringen Sie bitte diesen Abschnitt und schauen Sie weiter unten nach „Freischalten der Software mit einer Registrierungs-Mail“.

Das Freischalten der Software über eine Registrierungsdatei erfordert, dass Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist. (Falls Sie keine Internet-Verbindung haben, ist eventuell eine alternative Lösung möglich, allerdings nur in bestimmten Fällen. Nehmen Sie für weitere Informationen Kontakt mit uns auf.) Sie sollten Ihre Registrierungsdatei vom Software-Händler heruntergeladen haben, nachdem Ihre Bestellung ordnungsgemäß abgewickelt wurde. Beachten Sie, dass diese Datei einen Wert darstellt und deshalb an einem sicheren Platz archiviert werden sollte, z.B. indem Sie diese auf einen USB-Speicherstick kopieren, der für diesen Zweck reserviert ist.

Falls Sie mehrere Lizenzen für das gleiche Programm bestellt hatten, wird jede Registrierung durch eine getrennte Datei dargestellt. Der Händler hat diese für das Herunterladen in eine einzelne „Zip“-Datei gepackt. Sie können diese Zip-Datei durch Doppelklicken im Finder auspacken.

Eine Registrierungsdatei wird durch das Symbol einer „MBS-Schlüsselkarte“ dargestellt und hat einen Namen, der mit der Markierung „mbsreg“ endet. Wir nehmen an, dass Sie das Programm ausprobiert haben, bevor Sie sich dazu entschlossen haben, eine permanente Lizenz zu bestellen, so dass sich sowohl das Programm als auch die Registrierungsdatei jetzt auf Ihrem Computer befinden. Führen Sie die folgenden Schritte durch, um das Programm freizuschalten:

  1. Doppelklicken Sie die Registrierungsdatei im Finder.
  2. Das Programm wird gestartet, falls es noch nicht läuft, es wird per Internet freigeschaltet und Sie sehen schließlich ein Fenster, das Ihre erfolgreiche Registrierung bestätigt. Das ist alles.

Falls Ihr Betriebssystem von einem technischen Problem betroffen ist, so dass es das Programm aus irgendeinem Grund nicht finden kann, können Sie die Registrierungsdatei auch manuell vom Programm aus laden:

  1. Starten Sie das Programm. Das Fenster Demonstrationsbetrieb erscheint. Drücken Sie auf den Knopf Freischalten …. (Falls das Programm bereits läuft und Sie das Demofenster schon geschlossen haben, können Sie auch den Menüpunkt Hardwaremonitor > Hardwaremonitor freischalten … auswählen.) Es erscheint das Fenster MBS-Produktregistrierung.
  2. Drücken Sie den Knopf Von Datei laden … im unteren Bereich des Fensters.
  3. Wählen Sie im Navigationsdialog die Registrierungsdatei aus und betätigen Sie den Knopf Öffnen, um sie zu laden.
  4. Das Programm wird per Internet freigeschaltet und Sie sehen schließlich ein Fenster, das Ihre erfolgreiche Registrierung bestätigt.

Falls Ihre Internet-Verbindung nicht richtig arbeitet oder in dem seltenen Fall, dass alle Lizenz-Server technische Probleme haben, erhalten Sie eine diesbezügliche Fehlermeldung. Folgen Sie in diesem Fall den Anweisungen, die in der Meldung enthalten sind.

Die Registrierung wird für alle Benutzer-Accounts des jeweiligen Computers gültig.

Freischalten der Software mit einer Registrierungs-Mail (Bestellungen vor Juni 2016)

Dieser Abschnitt beschreibt, wie Sie eine Registrierungsnachricht nutzen, die Sie per E-Mail direkt von Marcel Bresink Software-Systeme erhalten haben und die ein Paar aus Registrierungsname und Registrierungsschlüssel enthält. (Dies ist der Fall, falls Ihre Bestellung vor Juni 2016 erfolgt ist.) Falls Sie stattdessen eine Registrierungsdatei vom Software-Händler erhalten haben, lesen Sie bitte den vorigen Abschnitt „Freischalten der Software mit einer Registrierungsdatei“.

Bitte beachten Sie, dass der Registrierungscode, den Sie per E-Mail erhalten haben, einen Wert darstellt und an einem sicheren Ort archiviert werden sollte, zum Beispiel als Ausdruck auf Papier. Der Code besteht aus zwei Teilen, dem Registrierungsnamen und dem Registrierungsschlüssel.

Ein-Klick-Registrierung (nur bei Registrierungen zwischen Juli 2012 und Juni 2016)

Um die Software freizuschalten, müssen Sie das Paar aus Registrierungsname und Registrierungsschlüssel aus der Mail-Nachricht in das Programm übertragen. Sie können dies immer manuell machen, aber in bestimmten Fällen kann auch ein einzelner Mausklick reichen. Dieses einfache und schnelle Freischaltverfahren heißt Ein-Klick-Registrierung. Sie können diese simple Methode unter den folgenden Umständen nutzen:

Falls irgendeine dieser vier Bedingungen nicht zutrifft, müssen Sie das Registrierungspaar von Hand eingeben. Springen Sie in diesem Fall zum nächsten Absatz.

  1. Klicken Sie auf die Markierung Ein-Klick-Registrierung neben dem Registrierungsschlüssel in der E-Mail.
  2. Das Programm wird gestartet, falls es noch nicht lief, es wird freigeschaltet, und ein Fenster mit Ihrer Registrierungsbescheinigung wird angezeigt. Sie können das Fenster schließen. Das war schon alles.

Das Freischalten der Software für alle Benutzer eines Computers gleichzeitig ist mit einer einfachen Ein-Klick-Registrierung nicht möglich, da macOS in diesem Fall nach einem Kennwort fragen muss. Eine Ein-Klick-Registrierung wird immer nur für den Benutzer aktiv, der auf die Pfeilmarkierung geklickt hat.

Alte Registrierungsnachrichten, die vor Juli 2012 versandt wurden, unterstützen Ein-Klick-Registrierungen nicht. Kopien von Registrierungsnachrichten, die Ihnen aufgrund von Empfangsproblemen nachgesandt werden mussten, unterstützen Ein-Klick-Registrierungen möglicherweise ebenso nicht.

Eingeben einer per Mail zugesandten Registrierung von Hand

Gehen Sie wie folgt vor, um das Programm zur vollständigen Nutzung freizuschalten, wenn Sie Registrierungsname und Registrierungsschlüssel per E-Mail erhalten haben, und Sie diese beiden Angaben manuell übertragen müssen:

  1. Starten Sie das Programm. Das Fenster Demonstrationsbetrieb erscheint. Drücken Sie auf den Knopf Freischalten …. (Falls das Programm bereits läuft und Sie das Demofenster schon geschlossen haben, können Sie auch den Menüpunkt Hardwaremonitor > Hardwaremonitor freischalten … auswählen.) Es erscheint das Fenster MBS-Produktregistrierung.
  2. Drücken Sie den Knopf Gekaufte Registrierung aktivieren … und bestätigen Sie, dass Sie Ihre Daten Als E-Mail-Text erhalten haben.
  3. Übertragen Sie den Registrierungsnamen exakt so, wie Sie ihn erhalten haben, in das Feld Registrierungsname. Sie können die Daten von Hand abtippen. Falls Ihnen die Registrierungs-Mail jedoch auf diesem Computer vorliegt, ist es einfacher, den Inhalt über die Funktion Bearbeiten > Kopieren (⌘ + C) und Bearbeiten > Einsetzen (⌘ + V) zu übertragen. Beachten Sie bitte, dass Sie keine zusätzlichen Leerzeichen oder Leerzeilen mitkopieren. Sie müssen außerdem auf exakt übereinstimmende Groß- und Kleinschreibung achten.
  4. Übertragen Sie auf die gleiche Weise den Registrierungsschlüssel in das Feld Registrierungsschlüssel des Programms.
  5. Wählen Sie mit den Knöpfen bei Aktivieren für, ob die Freischaltung nur für den aktuellen Benutzer-Account oder für alle Benutzer dieses Computers erfolgen soll.
  6. Betätigen Sie die Schaltfläche Speichern.

Wurden beide Teile richtig eingegeben, wird im Fenster MBS-Produktregistrierung Ihre Registrierungsbescheinigung mit Einzelheiten zu Ihrer Nutzungslizenz angezeigt. Sie können das Fenster danach schließen. Wurde ein Teil des Codes falsch eingegeben, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Überprüfen Sie in diesem Fall beide Teile des Codes auf exakte Übereinstimmung mit der E-Mail, die Ihnen zugesandt wurde.

macOS fragt nach einem Administratorkennwort, falls Sie die Möglichkeit ausgewählt haben, den Schlüssel für alle Benutzer wirksam werden zu lassen.

Freischaltung zurücknehmen

Sie können die Freischaltung jederzeit zurücknehmen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  1. Wählen Sie den Menüpunkt Hardwaremonitor > Registrierung verwalten ….
  2. Betätigen Sie die Schaltfläche Registrierung entfernen.

Vorgehen bei Aktualisierungen und Migrationen

Sie müssen sich normalerweise nicht um Ihre Registrierung kümmern, falls Sie Ihr Exemplar des Programms durch eine kostenlose Aktualisierung (Update) ersetzen. Ziehen Sie einfach das Symbol der neuen Version in den gleichen Ordner, in dem Sie die frühere Version gespeichert haben. Der Finder fragt Sie, ob das alte Exemplar ersetzt werden soll. Nachdem die neue Version kopiert wurde, können Sie diese einfach starten und Ihre Registrierung ist immer noch vorhanden.

Wenn Sie auf einen neuen Computer migrieren, könnte die Situation anders sein: Falls das Programm durch eine personalisierte Registrierung freigeschaltet wurde, die Sie per E-Mail erhalten haben (mit einem Registrierungsnamen), können Sie einfach Apples Migrationsassistent verwenden, um alle Dateien Ihres Systems zu übertragen. Ihre Registrierung bleibt dabei weiterhin erhalten und muss nicht erneut eingegeben werden.

Falls jedoch das Programm über eine Registrierungsdatei freigeschaltet wurde (kein sichtbarer Registrierungsname), müssen Sie Ihre Registrierung noch einmal aktivieren, wie in der Anleitung in diesem Kapitel beschrieben.

Arbeiten mit Volumenlizenzen

Wenn Sie Nutzungsberechtigungen für eine Organisation mit einer großen Anzahl von Computern benötigen, kann eine einzelne Volumenlizenz effizienter eingesetzt werden, als wenn Sie getrennte Lizenzen für jedes System einzeln haben. Je nach Produkt bieten wir möglicherweise Standortlizenzen an (zur Nutzung auf allen Computern einer Organisation an einem zusammenhängenden geografischen Standort), oder auch globale Lizenzen (zur Nutzung auf allen Computern einer Organisation weltweit).

Standort- und globale Lizenzen, die vor Juni 2016 ausgeliefert wurden, waren automatisch mit einer Art Abonnement-Dienst verbunden, der Administratoren die Möglichkeit gab, auf spezielle Versionen der Software zuzugreifen, die mit eingebetteten Volumenlizenzen ausgestattet waren. Diese kundenangepassten Software-Versionen konnten innerhalb der Organisation frei kopiert werden und waren „vorregistriert“, so dass der Wartungsaufwand zum Verwalten der Registrierungen auf ein Minimum reduziert war. Dieses Abonnement-Prinzip wurde im Juni 2016 eingestellt.

Seit diesem Datum ist die Verteilung von kundenangepassten Software-Versionen durch eine neue Methode abgelöst worden, die genauso einfach arbeitet:

  1. Kunden mit Volumenlizenzen können die neueste Standardversion der Software von der offiziellen Webseite herunterladen.
  2. Ein Exemplar des Programms muss mit der Registrierungsdatei der Volumenlizenz registriert werden, wobei das normale Verfahren verwendet wird, das in diesem Kapitel beschrieben ist.
  3. Bei diesem Exemplar schaltet der Administrator eine spezielle Funktion des Programms ein, um eine Datei zur automatischen Registrierungsanforderung für Volumenlizenzen zu erstellen.
  4. Wird das Programm auf einen anderen Computer der Organisation kopiert, muss die Anforderungsdatei ebenso in einem bestimmten Ordner mitkopiert werden.
  5. Beim ersten Start dieser zusätzlichen Kopie registriert sie sich automatisch und aktiviert die Lizenz.

Das heißt, statt nur das Programmpaket zu kopieren, muss nur eine einzige zusätzliche Datei auf den Zielcomputer mit übertragen werden. Beachten Sie, dass jeder Computer eine funktionierende Internet-Verbindung benötigt, wenn das Programm das erste Mal gestartet wird.

Anlegen einer Anforderungsdatei für Automatische Volumenlizenzierung

Stellen Sie sicher, dass das Programm bereits auf einem Computer registriert ist. Führen Sie dann die folgenden Schritte durch:

  1. Starten Sie das Programm und öffnen Sie das Menü Hardwaremonitor.
  2. Halten Sie die Optionstaste (alt-Taste, ) fest und wählen Sie den Menüpunkt Fortgeschrittene Registrierungsfunktionen aus. Ein Fenster mit einer Liste von Wahlmöglichkeiten öffnet sich.
  3. Wählen Sie den Punkt Auto-Registrierungsanforderung für Standortlizenz oder globale Lizenz anlegen und drücken Sie den Knopf Start.
  4. Es öffnet sich ein Navigationsdialog, der nach einem Zielordner fragt, um die Datei zu sichern. Geben Sie einen Ordner Ihrer Wahl an.
  5. Das Programm legt die Anforderungsdatei in diesen Ordner. Der Dateiname endet mit der Markierung mbsalicreq. Sie dürfen die Datei nicht umbenennen. Archivieren Sie die Datei an einem sicheren Ort, so dass Sie diese später auf andere Computer Ihrer Organisation verteilen können.

Verwenden der Datei zur automatischen Registrierungsanforderung

Jedes Mal wenn Sie die Software auf einem neuen Computer Ihrer Organisation installieren möchten, können Sie das Programm sich selbst registrieren lassen:

  1. Kopieren Sie das Programmpaket auf den Zielcomputer.
  2. Kopieren Sie die Datei zur automatischen Registrierungsanforderung in den Ordner /Users/Shared des Zielcomputers. Der Finder von macOS zeigt ihn als Benutzer > Geteilt an, der Finder von OS X verwendet die Anzeige Benutzer > Für alle Benutzer.

Das ist alles. Das Programm registriert sich automatisch sobald es gestartet wird. Wenn die Volumenlizenz per Internet bestätigt werden konnte, wird die Auto-Registrierungsdatei automatisch gelöscht, so dass sie nicht in falsche Hände fallen kann.