Start

Warum zeichnet das System Meldungen über „excessive wakeups“ auf wenn System Monitor läuft?

Falls Sie OS X 10.9 Mavericks oder höher einsetzen und die Protokolle des Betriebssystems durchsuchen, kann es passieren, dass Sie Hinweismeldungen finden, in denen das Programm System Monitor erwähnt wird. Die Meldungen haben die Form

kernel[0]: process SystemMonitorMen[AAA] caught causing excessive wakeups.
Observed wakeups rate (per sec): BBB; Maximum permitted wakeups rate (per sec): 150;
Observation period: 300 seconds; Task lifetime number of wakeups: CCC

oder ähnlich lautend, wobei AAA, BBB und CCC unterschiedliche Zahlenwerte sind. Gleichzeitig zu dieser Meldung hat macOS jeweils einen Diagnosebericht vom Typ wakeups_resource.spin erstellt.

Diese Meldungen und Berichte sind normal und zeigen weder ein Problem mit dem Computer noch mit der App an. Sie weisen lediglich darauf hin, dass System Monitor Dienste des Betriebssystemkerns öfter pro Zeiteinheit nutzt, als macoS dies für durchschnittliche Programme erwartet. Programmentwickler können solche Berichte nutzen, um den Energieverbrauch, der durch Apps erzeugt wird, zu reduzieren.

Sie können diesen Effekt bezüglich der App System Monitor verhindern (und gleichzeitig den Energieverbrauch des Computers leicht senken), indem Sie alle Funktionen zur Sensorüberwachung über die Option Informationsquellen > Hauptsensoren > Diesen Bereich überwachen abschalten.

Auch wenn System Monitor in den Berichten erwähnt wird, liegt die direkte Ursache für diese Meldungen nicht in der App selbst. Der beschriebene Effekt ist unvermeidbar und betrifft alle Programme (auch Apples eigene Software), die auf einem Mac, der nach Mitte 2007 gebaut wurde, Sensordaten aus dem laufenden Betriebssystem heraus abfragen. Nur Apple könnte dies durch Änderungen an der Hardware oder an macOS verhindern.